Sport
05.03.2012

McIlroy führt mit 22 Jahren Golf-Weltrangliste an

Mit nur 22 Jahren hat Nordirlands Golfstar Rory McIlroy ein weiteres Ziel erreicht.

Er löst dank seines Sieges bei den mit 5,7 Mio. Dollar dotierten Honda Classics in Palm Beach Gardens den Engländer Luke Donald als Nummer 1 der Weltrangliste ab. McIlroy ist der 16. Leader im 1986 eingeführten Ranking - und der jüngste nach Tiger Woods, der 1997 als 21-Jähriger erstmals den Thron bestiegen hatte.

Um die 41 Wochen dauernde Regentschaft von Donald zu beenden, musste McIlroy in Florida unbedingt gewinnen. Mit einem zweiten Platz wäre er weiter die Nummer 2 geblieben. Ausgerechnet Woods setzte dem seit Samstag voran gelegenen Nordiren am Schlusstag heftig zu. Woods (36 Jahre) bewältigte die letzte Runde mit 62 Schlägen. Sein bestes Rundenergebnis seit drei Jahren bedeutete den Sprung vom 18. auf den mit Tom Gillis (USA) geteilten zweiten Rang.

McIlroy verteidigte seinen Vorsprung auf den letzten Löchern aber souverän und mit der nötigen Ruhe. "Es war immer ein Traum für mich, Erster der Weltrangliste zu werden, bester Spieler der Welt oder wie auch immer man es nennen will. Aber ich dachte nicht, dass ich es so schnell schaffe. Hoffentlich kann ich mich ein Weilchen dort halten", sagte der Sieger der US Open 2011. Der in Holywood geborene McIlroy streifte für seinen Turniersieg einen Scheck über 1,026 Millionen Dollar (776.273 Euro) ein.