Sport
05.12.2011

Mayr-Achleitner im Gastein-Halbfinale

Die 24-jährige Tirolerin erreicht zum zweiten Mal in ihrer Karriere ein WTA-Semifinale.

Patricia Mayr-Achleitner hat am Freitag zum zweiten Mal in ihrer Karriere das Halbfinale eines WTA-Turniers erreicht.

Die 24-jährige Tirolerin fertigte im Viertelfinale des "Nürnberger Gastein Ladies" die bulgarische Qualifikantin Dia Jewtimowa in nur 63 Minuten mit 6:2,6:2 ab.

Mayr-Achleitner hat einmal mehr bewiesen, dass sie sich an höher gelegenen Schauplätzen besonders wohl fühlt. Ihr bisher einziges Halbfinale hatte sie 2009 in Bogota erreicht, das ja mit rund 2.800 m noch weit höher liegt als Bad Gastein mit 800 Metern Seehöhe.

Mayr-Achleitner war schon 2008 und 2010 im Gasteinertal im Viertelfinale gestanden. Bei ihrem vierten Antreten hat sie nun auch die dritte Runde gemeistert und bisher noch gar keinen Satz abgegeben.

Hitze

"Ich bin natürlich sehr zufrieden. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich die Bessere bin und ich dieses Spiel gewinnen werde. Für mich waren es heute nicht die idealen Bedingungen. Ich habe es lieber, wenn es heiß ist. Dann kann ich schneller spielen", sagte Mayr-Achleitner, die bei Temperaturen um 14 Grad alles andere als sommerliche Verhältnisse vorfand.

"Es ist immer schöner, wenn das Ganze zu Hause passiert", meinte Mayr-Achleitner zur Einschätzung des Erfolgs befragt. Als "Höhenspezialistin" wollte sie sich dennoch nicht bezeichnen lassen. "Ich spiele auch auf Null (Meeres-Niveau, Anm.) gut. Es wäre tragisch, wenn es anders wäre", sagte die Tirolerin, die bei sich eine starke Verbesserung bei Aufschlag und Vorhand konstatierte und insgesamt konstanter geworden sei.

Meusburger out

Yvonne Meusburger, die im Achtelfinale Sybille Bammer besiegt hatte, schied dagegen im Viertelfinale aus. Die Vorarlbergerin verlor ein Marathonmatch gegen die Spanierin Maria Jose Martinez Sanchez nach 2:48 Stunden und einer Regenunterbrechung mit 6:7(5),6:4,3:6.

Meusburger verpasste damit ihren dritten Halbfinaleinzug im Gasteinertal nach 2007 und 2010.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Bilder