Sport
05.12.2011

Magelinskas neuer Coach von West Wien

Der Litauer löst beim Tabellen-Schlusslicht der Handball Liga Austria den bisherigen Coach Gerald Grabner ab.

Handball-Klub West Wien hat am Mittwoch die Trennung von Trainer Gerald Grabner bekanntgegeben. Nachfolger ist Romas Magelinskas, früher Fivers-Coach und Co-Trainer der Nationalmannschaft. Co-Trainer bleibt Roman Frimmel. Die Wiener haben in den ersten vier Runden nur einen Punkt aus dem Heimspiel gegen Hard geholt, auswärts gegen die nicht als Titelanwärter geltenden Leoben, Bärnbach/Köflach und Tirol verloren. Am Samstag (19.00 Uhr) folgt gegen Linz das zweite Saison-Heimspiel.

West Wien hatte sich für diese Saison u.a. mit den Teamspielern Patrick Fölser und Konrad Wilczynski verstärkt, die eigenen Erwartungen aber bisher nicht erfüllt. "Wir haben uns nach dem nicht zufriedenstellenden Saisonauftakt für die Trennung und einen Neubeginn entschlossen", erklärte Ferdinand Hager. Wie der Klub-Präsident betonte auch Wilczynski, dass Grabner im Grunde gut gearbeitet habe: "Leider ist es so, dass der Trainer die Konsequenzen tragen muss, wenn die Mannschaft den Erfolg nicht bringt."

Der Neubeginn stockt

West Wien hatte sich für diese Saison u.a. mit den Teamspielern Patrick Fölser und Konrad Wilczynski verstärkt, die eigenen Erwartungen aber bisher nicht erfüllt. "Wir haben uns nach dem nicht zufriedenstellenden Saisonauftakt für die Trennung und einen Neubeginn entschlossen", erklärte Ferdinand Hager.

Wie der Klub-Präsident betonte auch Wilczynski, dass Grabner im Grunde gut gearbeitet habe: "Leider ist es so, dass der Trainer die Konsequenzen tragen muss, wenn die Mannschaft den Erfolg nicht bringt."