Sport
21.01.2012

Ma Long prolongierte bei Ungarn Open Erfolgslauf

Der Chinese Ma Long kristallisiert sich zum klaren Favoriten auf Olympia-Gold im Tischtennis-Einzel heraus.

Der Weltranglisten-Erste gewann am Samstag mit den Ungarn Open das erste Turnier der neuen World Tour, womit er seit der Finalniederlage gegen seinen Landsmann Ma Lin bei den China Open am 19. Juni in Shenzhen kein internationales Match verloren hat.

Im Budapester Einzel-Finale setzte er sich gegen Joo See-hyuk nach 2:3-Rückstand mit 4:3 (7:11,11:4,4:11,11:4,7:11,11:7,11:8) durch. Der Südkoreaner war als einziger Nicht-Chinese in ein Endspiel vorgedrungen. Liu Shiwen gewann im Damen-Einzel, mit Ding Ning auch im Doppel und im Herren-Doppel siegten Chen Qi/ Ma Lin. Als bester Österreicher war Chen Weixing ins Einzel-Viertelfinale vorgedrungen. Ma Long hat im September auch die Austrian Open gewonnen.