Sport
11.11.2016

Lindsey Vonn landet wieder im Spital

Die Amerikanerin stürzt im Training und erleidet einen Oberarmbruch

Lindsey Vonn und das Glück gehen weiter getrennte Wege: Die Amerikanerin hat sich am Donnerstag beim Training in Copper Mountain (Colorado) bei einem schweren Sturz einen Bruch des rechten Oberarms zugezogen und wurde ins Spital eingeliefert. Die Operation ist bereits erfolgt, "ich bin mehr als frustriert angesichts dieses neuerlichen Rückschlags", teilte Vonn am Freitagabend (MEZ) via Facebook mit. "Immerhin sind meine Knie in Ordnung, ich werde so bald wie möglich auf die Pisten zurückkehren."

Erst Ende Februar hatte sich die 32-jährige Olympiasiegerin beim Weltcup in Andorra einen Bruch des linken Schienbeinkopfes zugezogen, womit die Saison für sie beendet war und sie den Kampf um den Gesamtweltcup gegen die Schweizerin Lara Gut aufgeben musste.

Verletzungen und Hoppalas sind ein steter Begleiter in ihrer Karriere: Bei der WM 2009 in Val d'Isère feierte sie Gold in Super-G und Abfahrt und schnitt sich beim Versuch, eine Champagnerflasche zu öffnen, die Beugesehne am Daumen durch. Bei der WM 2013 in Schladming stürzte Vonn im Super-G im tiefen Neuschnee schwer und erlitt einen Kreuzband- und einen Innenbandriss im rechten Knie. Am 19. November desselben Jahres stürzte sie beim Training in Copper Mountain, dabei riss das Kreuzband erneut. Im Sommer 2015 folgte beim Sommertraining in Neuseeland auch noch ein Knöchelbruch.

In diesem Winter wollte sich die vierfache Gesamtweltcupsiegerin auf die Speed-Disziplinen konzentrieren - und ihren bislang 76 Weltcupsiegen noch jene zehn hinzufügen, die ihr auf Allzeitrekordhalter Ingemar Stenmark aus Schweden fehlen.