Sport
12.07.2017

Ein böser Sturz einer US-Hürdenläuferin

Jasmin Stowers stolperte im Finish des 110-Meter-Hürdenlaufs in London und machte unliebsame Bekanntschaft mit der Bahn.

Sie erinnern sich noch an die Geschichte der Weitspringerin Blessing Okagbare, die bei der Landung ihre Perücke verlor? Das war vor wenigen Wochen in Oslo. In London fand diese Geschichte eine Fortsetzung - allerdings mit einer anderen Leichtathletin in der Hauptrolle.

Die US-Amerikanerin Jasmin Stowers wird die Tatsache, dass ihr vor laufender Kamera die Perücke abging, weniger schmerzen als der Sturz, der dem zuvorgegangen war.