© Stefan Sigwarth

Sport
05/07/2012

Latein-Formationstänzer im Finale

Das A-Team des HSV Zwölfaxing erreichte bei der EM im Schwechater Multiversum den fünften Platz.

So schön kann Heeressport sein: Mit zwei Finalqualifikationen der beiden österreichischen Mannschaften endete am Wochenende die Europameisterschaft der Latein-Formationstänzer im Schwechater Multiversum.

Das A-Team des HSV Zwölfaxing kam mit seiner Choreografie "And the Oscar goes to ..." unter Leitung von Nicole Scheel und Stefan Herzog auf den fünften Platz und verpasste damit zwar die Bestätigung des vierten EM-Ranges aus dem Vorjahr knapp, allerdings war die Konkurrenz heuer stärker, weshalb die Niederösterreicher ihre Klassierung bei diesem WM-reifen Bewerb als Verbesserung des letztjährigen sechsten Ranges bei den Weltmeisterschaften einstuften.

Der Wiener TSC Schwarz Gold erreichte mit seinem Programm "Siamo Noi" vor mehr als 1000 Zuschauern den sechsten Rang, was bemerkenswert ist, nachdem die Formation erst vor drei Jahren erstmals an Staatsmeisterschaften teilgenommen und 2010 bereits die Silbermedaille ertanzt hat. Der neue Europameister ist übrigens der amtierende Weltmeister: das A-Team der Klaipeda University Zuvedra aus Litauen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.