Sport 23.04.2012

Lakers-Star World Peace nach Check ausgeschlossen

© Bild: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Von einem Eklat war der 114:106-Sieg der L.A. Lakers in der NBA gegen Oklahoma begleitet.

Lakers-Forward Metta World Peace schlug beim Jubel nach einem erfolgreichen Dunk Gegenspieler James Harden mit dem Ellbogen k.o. und wurde ausgeschlossen.

Unter seinem angestammten Namen Ron Artest war "Weltfrieden" (so hatte er sich selbst im Vorjahr umtaufen lassen) bereits 2004 nach einer Attacke gegen einen Zuschauer zu einer Rekord-Sperre von 73 Spielen verurteilt worden. Sportlich glänzte L.A.-Star Kobe Bryant. Mit seinen 26 Punkten war er maßgeblich daran beteiligt, dass die Lakers trotz eines 18-Punkte-Rückstandes doch noch als Overtime-Sieger vom Platz gingen.

Erstellt am 23.04.2012