Lakers gewannen ohne Bryant NBA-Schlager bei Spurs

Bynom verbuchte sensationelle 30 Rebounds
Foto: Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Auch ohne ihren am Schienbein verletzten Superstar Kobe Bryant haben die Los Angeles Lakers das Spitzenspiel der National Basketball Association (NBA) souverän gewonnen.


Auch ohne ihren am Schienbein verletzten Superstar Kobe Bryant haben die Los Angeles Lakers das Spitzenspiel der National Basketball Association (NBA) souverän gewonnen. Die Kalifornier siegten angeführt von Andrew Bynum, der neben 16 Punkten den Karriererekord von 30 Rebounds verbuchte, bei den San Antonio Spurs 98:84. Die Gastgeber kamen im gesamten Match nur auf einen einzigen Offensiv-Rebound.

Eine Heimniederlage setzte es auch für Western-Conference-Spitzenreiter Oklahoma City Thunder mit 98:100 gegen die Los Angeles Clippers. NBA-Rekordchampion Boston feierte hingegen vor eigenem Publikum einen hauchdünnen 88:86-Overtime-Erfolg über die Atlanta Hawks. Rajon Rondo war mit einem weiteren "triple double" (jeweils 10 Punkte und Rebounds sowie 20 Assists) Matchwinner für die Celtics, die ihren vierten Sieg en suite schafften.

Mittwoch-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): San Antonio Spurs - Los Angeles Lakers 84:98, Oklahoma City Thunder - Los Angeles Clippers 98:100, Boston Celtics - Atlanta Hawks 88:86 n.V., Toronto Raptors - Philadelphia 76ers 75:93, Cleveland Cavaliers - Indiana Pacers 98:104 n.V., Milwaukee Bucks - New York Knicks 107:111, Memphis Grizzlies - Phoenix Suns 104:93, New Orleans Hornets - Sacramento Kings 105:96, Houston Rockets - Utah Jazz 91:103, Denver Nuggets - Minnesota Timberwolves 113:107, Portland Trail Blazers - Golden State Warriors 118:110

(KURIER) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?