Kurz notiert: News aus der Welt des Sports

SKI-FREESTYLE-WC-SKI CROSS
Foto: APA/AFP/JEFF PACHOUD Die Skicrosser haben im Montafon unfreiwillig Pause.

Von American Football über Leichtathletik bis Volleyball.

  • 14.12./Skicross: Training und Qualifikation für den Ski-Cross-Weltcup im Montafon sind am Donnerstag witterungsbedingt abgesagt worden. Schneefall und schlechte Sicht haben eine Durchführung unmöglich gemacht. Beim Team Captains Meeting um 18.00 Uhr sollte das weitere Programm beschlossen werden. Absagen hatte es zuletzt bereits in Val Thorens und Arosa gegeben.

  • 13.12. / Snowboard: Die Generalprobe für den Heimweltcup am kommenden Wochenende im Montafon ist für Österreichs Snowboardcrosser nicht nach Wunsch verlaufen. Für Lukas Pachner und Alessandro Hämmerle war am Mittwoch in Val Thorens bereits im Achtelfinale Endstation. Das ergab im Endklassement die Ränge 17 für Pachner und 26 für Hämmerle.

    Die ÖSV-Asse waren in Frankreich nicht gerade vom Glück verfolgt. Im Heat von Pachner kam der Italiener Michele Godino in einer Kurve unmittelbar vor dem Wiener zu Sturz, was Pachner Tempo und die Aufstiegschance kostete. Hämmerle lag in seinem Lauf bis zur vorletzten Kurve auf Platz zwei, der den Aufstieg bedeutet hätte. Doch dann bekam der Vorarlberger einen Schlag und flog mit hohem Tempo ins Fangnetz, blieb aber unverletzt.

  • 13.12. / Skispringen: Mehr als zwei Wochen vor Beginn der Vierschanzen-Tournee haben die Veranstalter aller Austragungsorte grünes Licht für die Bewerbe gegeben. Es seien allerorts ausreichend Schneereserven vorhanden, heißt es in einer Mitteilung des Organisationskomitees. Die 66. Auflage beginnt am 29. Dezember in Oberstdorf und endet am 6. Jänner in Bischofshofen.

  • 13.12. / Boxen: Erst im neuen Jahr wird sich entscheiden, ob der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Tyson Fury nach seiner Dopingsperre in den Boxring zurückkehren darf. Der britische Verband teilte mit, dass über Furys Profibox-Lizenz im Jänner beraten werde. Der Verband nehme eine Entscheidung über die rückwirkend ausgesprochene zweijährige Sperre Furys zur Kenntnis. Der 29-jährige Brite hatte am Dienstag die rückdatierte Sperre akzeptiert, die am Mittwoch auslief. Fury stand nicht mehr als Profi im Ring, seit er im November 2015 in Düsseldorf überraschend den Ukrainer Wladimir Klitschko bezwungen und diesen als Weltmeister nach IBF-, WBA- und WBO-Version entthront hatte.

  • 13.12. / Basketball: Superstar Kawhi Leonard hat sein NBA-Comeback nach mehr als halbjähriger Pause wegen Verletzungen gegeben und dabei mit den San Antonio Spurs eine 89:95-Niederlage im Texas-Derby bei den Dallas Mavericks kassiert. Der 26-jährige Small Forward stand knapp 16 Minuten auf dem Parkett und kam auf 13 Punkte, sechs Rebounds sowie jeweils einen Assist, Block und Steal.
    Weitere Ergebnisse vom Dienstag: Cleveland Cavaliers - Atlanta Hawks 123:114, Detroit Pistons - Denver Nuggets 84:103, New York Knicks - Los Angeles Lakers 113:109 n.V., Brooklyn Nets - Washington Wizards 103:98, Minnesota Timberwolves - Philadelphia 76ers 112:118 n.V., Sacramento Kings - Phoenix Suns 99:92

  • 12.12. / Handball: Der Österreichische Handballbund hat eine richtungsweisende Personalentscheidung für die kommenden Jahre getroffen. Weltklassetorhüter Mattias Andersson wird ab 1. Juli 2018 den Betreuerstab des Herren-Nationalteams als Tormanntrainer ergänzen. Damit konnte man einen der begehrtesten Spezialisten der Welt für diese Position gewinnen. Der Schwede steht noch bis 30. Juni 2018 beim deutschen Klub SG Flensburg-Handewitt als Torhüter unter Vertrag, über seine zukünftige Tätigkeit beim ÖHB sagt der Schwede: „Ich habe mir lange vorgestellt nach meiner aktiven Karriere als Torwarttrainer zu arbeiten und mein Wissen weiterzugeben. Die Zusammenarbeit mit dem ÖHB, Teamchef Patrekur Jóhannesson und den Torhütern im Sommer hat einfach gepasst. In Schweden hat die Torwartausbildung schon lange einen besonderen Stellenwert. Für den österreichischen Handball ist es gut, dass der Verband tätig wird und hier etwas tut. Nicht viele Nationen sind so professionell aufgestellt.“

  • 12.12. / American Football: Die Miami Dolphins haben die acht Spiele währende Siegesserie der New England Patriots in der NFL gestoppt. Quarterback Jay Cutler warf beim überraschenden 27:20-Erfolg der Hausherren gegen den Champion drei Touchdown-Pässe, Jarvis Landry fing zwei davon. Die Patriots wirkten vor dem Schlager bei den Pittsburgh Steelers am kommenden Sonntag nicht ganz bei der Sache. Star-Quarterback Tom Brady zeigte seine schwächste Saisonleistung, er kam am Ende auf nur einen Touchdown-Pass bei zwei Interceptions.

  • 11.12. / Leichtathletik: Diskuswerfer Lukas Weißhaidinger hat eine Einladung für das prestigeträchtige ISTAF-Indoor-Meeting in Berlin am 26. Jänner 2018 erhalten. Der Vorjahres-Dritte absolviert dort seinen einzigen Wettkampf der Hallensaison und trifft im Achterfeld u.a. auf die Olympiasieger Robert und Christoph Harting. "Dort zu starten, ist ein absolutes Highlight", sagte der 25-jährige WM-Neunte, für den auch die Freiluft-EM in Berlin im August 2018 ein Fixpunkt ist.

  • 11.12. / Radsport: Andreas Graf und Andreas Müller haben sich am Wochenende beim Bahn-Radweltcup in Santiago de Chile den dritten Platz im olympischen Madison-Bewerb gesichert. In der Gesamtwertung rangiert das ÖRV-Duo vor der letzten Station in Minsk (19. bis 21. Jänner) an der dritten Stelle. Graf wurde am Sonntag bei seinem ersten Weltcup-Start im Omnium ebenso Fünfter wie auf der vorangegangenen Station in Milton (Kanada) im Punkterennen.

  • 10.12. / Bob: Benjamin Maier hat beim Weltcup in Winterberg auch im Vierer-Rennen überzeugen können. Mit Rang fünf holte sich der 23-jährige Tiroler mit seiner Crew die klar beste Saisonplatzierung. Die hatte es für ihn mit Anschieber Markus Sammer am Samstag auch im Zweier (Platz sieben) gegeben. Maier, Kilian Walch, Sammer und Danut Ion Moldovan teilten sich Rang fünf mit dem Kanadier Chris Spring und dem Letten Oskars Kibermanis. Ihnen fehlten am Ende 0,63 Sekunden auf den Sieger und Weltmeister Johannes Lochner, der vor Nico Walther und Francesco Friedrich einen deutschen Dreifacherfolg anführte. In der Gesamtwertung verbesserte sich Maier auf Rang 13.

Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?