Sport 05.12.2011

Kein gelungenes Comeback von Melzer

© Bild: ap

Der Niederösterreicher verlor sein Erstrunden-Spiel in Cincinnati gegen den Franzosen Simon.

Österreichs Tennis-Ass Jürgen Melzer ist am Dienstag kein erfolgreiches Comeback nach seiner überstandenen Oberschenkelverletzung gelungen. Der 30-jährige Niederösterreicher musste sich beim ATP-Turnier in Cincinnati in der ersten Runde dem als Nummer zehn gesetzten Franzosen Gilles Simon nach hartem Kampf 7:6(3),3:6,5:7 geschlagen geben.

Melzer war wegen seiner Verletzung alles andere als ideal in die Hartplatz-Saison gestartet. Die aktuelle Nummer 18 der Welt hatte zum Auftakt Anfang August in Washington wegen der Zerrung aufgeben und danach auch das Masters-1000-Turnier vergangene Woche in Montreal auslassen müssen. Simon lieferte der Linkshänder allerdings einen Fight über 2:20 Stunden, ehe er im Finish des dritten Satzes sein Aufschlagspiel abgab.

Paszek nicht am Start

Simon stellte im Head-to-Head mit Melzer auf 2:2. In der zweiten Runde trifft der Franzose nun auf den Serben Janko Tipsarevic. Für Melzer gibt es vor den US Open nur noch die Chance, kommende Woche beim kleineren Vorbereitungsturnier in Winston-Salem Matchpraxis zu sammeln. Im Damen-Hauptbewerb von Cincinnati war Österreich aufgrund der Bauchmuskelverletzung von Tamira Paszek nicht vertreten.

Erstellt am 05.12.2011