© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
08/03/2012

Ivona Dadic im Siebenkampf nach vier Bewerben 28.

Mit einem guten 200-m-Rennen hat sich am Freitag die österreichische Leichtathletin Ivona Dadic im Siebenkampf der Olympischen Spiele in London nach vier Disziplinen mit 3.503 Punkten an die 28.

Stelle verbessert. In Führung liegt nach dem ersten Tag die britische Topfavoritin Jessica Ennis mit 4.158 Punkten vor Austra Skujyte aus Litauen mit 3.974.

Die erst 18-jährige Oberösterreicherin hatte zu Beginn des ersten Tages die 100 m Hürden in 14,58 Sekunden absolviert und im Hochsprung 1,80 m überquert. Damit war sie mit zwei persönlichen Bestleistungen in den Tag gestartet. Die Kugel stieß sie auf 12,19 m und erreichte das 200-m-Ziel in 24,29 Sekunden. Mit 3.503 Punkten liegt sie etwas besser als bei ihrem österreichischen Rekord in Götzis (3.480).

"Ich hätte nicht besser in den Tag starten können als mit zwei Bestleistungen. Die Kugel hätte weiter gehen können. Mit den 200 m bin ich zufrieden, ich habe wegen der Oberschenkelverhärtung zuletzt nicht so viel Sprint trainieren können", bilanzierte Dadic. Für den zweiten Tag nahm sie sich vor, den Weitsprung mit sechs Metern zu beginnen oder sogar Bestleistung zu erreichen. Darauf hofft sie auch im Speerwurf. Zur Stimmung meinte sie: "So viele Leute hätte ich nicht erwartet. Ich hoffe, es ist morgen auch wieder so voll." Mit Garantie, denn dann tritt auch Jamaikas Fabelsprinter Usain Bolt erstmals in Erscheinung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.