Sport 05.12.2011

Italiens Olympiasieger Fabris zurückgetreten

© Bild: Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Italiens bisher einziger Eisschnelllauf-Olympiasieger, Enrico Fabris, ist zurückgetreten.

Er finde keine Motivation mehr, ließ der 30-Jährige am Montag in einer Presseerklärung des italienischen Verbandes wissen. Fabris gewann bei Olympia 2006 in Turin drei Medaillen, darunter Gold über 1.500 Meter und in der Teamverfolgung.

Sein letztes Rennen absolvierte Fabris vergangenen Freitag beim Weltcup in Tscheljabinsk. Der Italiener belegte auf seiner einstigen Paradestrecke über 1.500 Meter allerdings nur den abgeschlagenen letzten Platz in der A-Gruppe. In den vergangenen Jahren hatte Fabris auch über Rückenprobleme geklagt.

Erstellt am 05.12.2011