Sport
14.01.2012

Hockey-Damen bei EM ohne Halbfinalchance

Für Österreichs Hockey-Damen ist der Traum vom Halbfinaleinzug bei der Hallen-Europameisterschaft in Leipzig ausgeträumt.

Am Samstagmorgen musste sich der Aufsteiger Titelverteidiger Ukraine mit 3:5 (1:4) geschlagen geben, die Plätze eins und zwei in Gruppe A sind damit außer Reichweite. Ziel ist nunmehr der schon ursprünglich angepeilte Klassenerhalt.

Österreich erwischte einen Horrorstart und lag bereits nach sieben Minuten mit 0:3 in Rückstand, konnte es dank drei Toren von Irene Balek aber noch einmal spannend machen. Beim Stand von 3:4 blieb der Ausgleich aber aus, vielmehr konnten die Favoritinnen im Finish noch das 5:3 erzielen.

ÖHV-Präsident Walter Kapounek machte dem Team aber keinen Vorwurf: "Eine knappe Niederlage. Das ist schade, weil unser Damenteam gut gekämpft hat. Das Ziel ist der Klassenerhalt, wie schon vor dem Turnier."

Die Gegnerinnen im Abstiegspool stehen noch nicht fest. Das erste Entscheidungsspiel findet am Samstagnachmittag statt, die letzte EM-Partie dann am Sonntagvormittag.