Sport
04.04.2012

Hockey: Arminen startet Europacup in Lille

Hockey-Vizemeister SV Arminen startet zu Ostern im Europacup in die Feldsaison.

Die Wiener spielen ab Freitag in Lille bei der "EuroHockey Club Champions Trophy", dabei geht es auch um wichtige Punkte für Österreichs Club-Herren-Hockey. Im zweithöchsten Europacup nach der Euro Hockey League (EHL) spielen die Arminen gegen Whitchurch HC (Wales), HC Roma (Italien) und Kelburne HC (Schottland).

Die Arminen streben den zumindest zweiten Gruppenplatz an, Kelburne dürfte der Hauptgegner sein. Mit Erreichen dieses Ziels würde ziemlich sicher der ÖHV-Platz in der Gruppenphase der Euro Hockey League gehalten, der Gruppensieg würde wohl zwei Fixplätze garantieren. Als Gruppendritter würde Österreich aber auch den einen EHL-Platz verlieren. Österreichs Meister AHTC scheiterte im Herbst in der EHL-Gruppenphase.

Während Österreichs Herren-Nationalteam wegen des Europacups das Training für die ab 25. April in Japan laufende Olympia-Qualifikation nicht vollständig fortsetzen kann, bestreiten die ebenso im "Olympic Qualifier" engagierten ÖHV-Damen das traditionelle HC-Wien-Osterturnier. Gegner sind außer HC Wien noch Post SV und High 5. In diesem Team sind die talentiertesten Nachwuchsspielerinnen von 14 bis 17 Jahren vereint.

"Das Wochenende ist für uns sehr wichtig", stellte Damen-Teamchef Marcin Nyckowiak klar. "Dass das Team zusammen ist und spielen kann, das ist sehr wichtig." Nach dem Turnier wird der Kader für Japan fixiert, einige Plätze sind noch zu vergeben. Nyckowiak wird seine Amtszeit nach dem "Olympic Qualifier" übrigens beenden. Eine Olympia-Qualifikation der ÖHV-Damen ist im Gegensatz zu den ÖHV-Herren auszuschließen.

Parallel wird auch ein Herren-Turnier ausgetragen, an dem HC Wien, AHTC, Sportclub Berlin, Post SV, HOD Valkenswaard und Rosenheim teilnehmen.