Sport
23.01.2012

Hewitt nimmt Djokovic einen Satz ab

Der Serbe muss erstmals über vier Sätze. Im Viertelfinale wartet der Spanier David Ferrer.

Australiens letzte Hoffnung, Lleyton Hewitt, ist bei den Australian Open ausgeschieden. Dem 30-Jährigen gelang es zwar als Erstem im Turnier, Novak Djokovic (1) einen Satz abzugeben, musste sich allerdings mit 1:6,3:6,6:4,3:6 geschlagen geben. Im Viertelfinale trifft Djokovic auf David Ferrer (5). Der Spanier gewann mit 6:4,6:4,6:1 gegen den Franzosen Richard Gasquet (17).

Die fünffache Australian-Open-Siegerin Serena Williams (12) ist am Montag im Melbourne-Achtelfinale unerwartet gegen die Russin Jekaterina Makarowa glatt mit 2:6,3:6 ausgeschieden. Die US-Amerikanerin hatte in Runde eins die Vorarlbergerin Tamira Paszek besiegt. Ebenfalls weiter sind die Tschechin Petra Kvitova (2) und die Italienerin Sara Errani, die beiden treffen im Viertelfinale aufeinander. Nächste Gegnerin Makarowas ist Landsfrau Maria Scharapowa (RUS-4), die sich mit 3:6,6:2,6:3 gegen Sabine Lisicki (GER-14) durchsetzte.

Eine Überraschung gab es auch bei den Herren. Der ehemalige französische Melbourne-Finalist Jo-Wilfried Tsonga (6) unterlag Kei Nishikori (24) 6:2,2:6,1:6,6:3,3:6. Der Japaner trifft nun auf den Briten Andy Murray (4), dessen kasachischer Gegner Michail Kukuschkin gab in Satz drei bei 1:6,1:6,0:1 auf.