Sport 16.01.2013

Frankreich gegen Argentinien souverän

© Bild: ap

Den Franzosen reicht im abschließenden Gruppenspiel gegen Deutschland schon ein Remis zum Gruppensieg.

Frankreich hat bei der Handball-WM in Spanien einen weiteren Beweis seiner Stärke abgeliefert und bleibt ohne Punktverlust. Zwei Tage vor dem abschließenden Spiel in der Gruppe A gegen Deutschland besiegte der Titelverteidiger am Mittwoch in Granollers Argentinien mit 35:23. Der Olympiasieger war bereits zuvor für das Achtelfinale qualifiziert und braucht gegen die Deutschen nur ein Remis zum Gruppensieg. Der dreifache Weltmeister steht nach einem 29:21 gegen das noch punktlose Montenegro ebenfalls bereits in der K.o.-Phase.

Mit Russland und Mazedonien, die beiden Teams trennten sich 29:29, schafften in Gruppe B in Sevilla zwei weitere Teams den Einzug in die Runde der letzten 16. Island hingegen verpasste den Aufstieg durch eine 28:36-Niederlage gegen Spitzenreiter Dänemark. Die Isländer könnten aber am Freitag schon mit einem Remis gegen den nächsten WM-Gastgeber Katar das Achtelfinale erreichen.

Gruppe A, in Granollers:
Brasilien - Tunesien 27:22 (13:11)
Deutschland - Montenegro 29:21 (13:11)
Argentinien - Frankreich 23:35 (6:19)

Tabelle:
1. Frankreich 4 4 0 0 124:92 8 *
2. Deutschland 4 3 0 1 116:96 6 *
3. Tunesien 4 2 0 2 101:105 4
4. Brasilien 4 2 0 2 96:102 4
5. Argentinien 4 1 0 3 98:116 2
6. Montenegro 4 0 0 4 92:116 0

Gruppe B, in Sevilla:
Mazedonien - Russland 29:29 (13:16)
Chile - Katar 23:31 (9:16)
Island - Dänemark 28:36 (13:16)

Tabelle:
1. Dänemark 4 4 0 0 151:106 8 *
2. Russland 4 2 1 1 115:107 5 *
3. Mazedonien 4 2 1 1 112:110 5 *
4. Island 4 2 0 2 114:107 4
5. Katar 4 1 0 3 110:127 2
6. Chile 4 0 0 4 97:142 0

* Für Achtelfinale qualifiziert

Erstellt am 16.01.2013