Sport
07.10.2017

Handball: West Wien unterliegt in EHF-Cup-Quali Thun

Nach ausgeglichener ersten Hälfte geben die Wiener im zweiten Abschnitt nach und verlieren 22:27.

HLA-Klub West Wien steht im Handball-EHF-Cup vor dem Ausscheiden. Die in der ersten Qualifikationsrunde gegen Bregenz siegreich gebliebenen Wiener verloren am Samstag in der Südstadt das Zweitrundenhinspiel gegen Wacker Thun 22:27 (13:13). Beste Werfer der Gastgeber waren Sebastian Frimmel und Viggo Kristjansson mit je fünf Toren. Das Rückspiel ist für nächsten Samstag (17.00 Uhr ) angesetzt.

Westwien war gut mit drei Toren plus gestartet, kassierte vor der Pause aber noch den Ausgleich. Nach dem Wechsel punktete Thun mit seiner größeren internationalen Erfahrung. "In der ersten Halbzeit hatten wir die Schweizer ganz gut im Griff und hätten eigentlich führen können", sagte West-Wien-Manager Conny Wilczynski. "In der zweiten Halbzeit hatten wir ab der 40. Minute eine Schwächephase, die Thun sehr gut genutzt hat."