Sport
28.10.2017

Handball: Remis im zweiten Test gegen Serbien

Nikola Bilyk gelingt in der letzten Sekunde der Treffer zum 38:38-Ausgleich.

Den ersten Torreigen im Freundschaftsspiel gegen Serbien am Donnerstag verlor Österreichs Herren-Nationalteam noch knapp 32:34. Noch mehr Tore als in Tulln fielen am Samstagabend in der Südstadt, doch diesmal gab es keinen Sieger. Mit einem 38:38-Unentschieden endete der zweite Vergleich zwischen den beiden Teams.

Die Serben lagen über weite Strecken des Spiels deutlich vorne. Zu einem Zeitpunkt betrug der Vorsprung der Balkan-Truppe sechs Tore. In der zweiten Hälfte folgte die Aufholjagd der Schützlinge von Teamchef Patrekur Jóhannesson. Gekrönt wurde diese mit dem Ausgleichstreffer in der letzten Sekunde, als Nikola Bilyk einen Siebenmeter noch im serbischen Tor unterbrachte.