Sport
26.08.2017

Handball-Meister Hard gewinnt den Supercup

Die Vorarlberger lassen Cupsieger Fivers keine Chance.

Handball-Meister HC Hard hat sich den ersten Titel der neuen Saison gesichert. Die Vorarlberger setzten sich im Prestigeduell gegen Cupsieger Fivers Margareten vor heimischem Publikum klar 32:24 (15:11) durch und gewannen damit bei der sechsten Austragung zum zweiten Mal den Supercup.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase sorgten die Hausherren zu Mitte der ersten Halbzeit für eine Vorentscheidung. Zunächst erarbeiteten sich die Vorarlberger einen 10:8-Vorsprung. Diesen bauten die Gastgeber trotz mehrerer aufeinanderfolgenden, teilweise doppelten Unterzahlspielen sogar auf eine Viertoreführung aus. Großen Anteil daran hatte Hard-Goalie Golub Doknic, der den Wienern ein ums andere Mal den Nerv zog.

In der zweiten Spielhälfte zeigten sich die Wiener, die aufgrund von Verletzungssorgen nicht in Bestformation angetreten waren, angetrieben von Routinier Vitas Ziura zunächst zwar zielsicherer als vor der Pause, Hard hatte aber fast immer die passende Antwort parat. Näher als zwei Tore kamen die Wiener dem Meister nicht mehr. In der Schlussphase zogen die Vorarlberger davon. Auch der eingewechselte Thomas Hurich im Tor der Harder ließ sein Können mehrfach aufblitzen. Hard feierte somit eine gelungene Generalprobe vor der kommenden Samstag beginnenden Champions-League-Qualifikation.