© Copyright 2012, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
05/09/2012

Handball: Innsbruck will Revanche

Nach der unglücklichen 23:25-Niederlage im Semifinal-Hinspiel gegen Krems kommt es am Mittwoch erneut zum Schlagabtausch.

So sehr die unglückliche 23:25-Niederlage im Semifinal-Hinspiel in Krems auch schmerzte, sie machte den Innsbrucker Handballern auch Lust auf mehr.

"Weil wir gesehen haben, dass wir auf Augenhöhe spielen können", sagt HIT-Coach Stefan Öhler vor dem zweiten Match der Best-of-3-Serie in Innsbruck-Hötting-West am Mittwoch (20.20 Uhr, live in ORF Sport +).

Schon die ganze Saison liefern Krems und HIT einander einen Schlagabtausch, in den bisherigen fünf Duellen haben die Tiroler dem Titelanwärter aus Niederösterreich immerhin bereits einen Sieg und ein Remis abtrotzen können.

Enge Partie

"Gegen Tirol tun wir uns immer schwer", gesteht Krems-Trainer Stefan Szilagyi, der für das zweite Semifinalspiel eine enge Partie erwartet. "Dieses Spiel wird wieder nur von Kleinigkeiten entschieden werden", weiß Krems-Leistungsträger Ivica Belas. "Von der Torhüterleistung oder von der Tagesverfassung."

Auch im zweiten Semi­final-Duell zwischen Hard und den Fivers Margareten geht es spannend und turbulent zu. Die Vorarlberger behielten im ersten Match in der 2. Verlängerung mit 40:39 die Oberhand, am Donnerstag kommt es zum Retourspiel in Wien.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.