Sport 11.01.2012

Handball in der Copper Box

© Bild: REUTERS

Der eigentümliche Name der olympischen Handball-Arena in London sorgt für Unmut und Aufregung.

Der neue Name für die olympische Handball-Arena sorgt in London für Aufregung. Sie heißt nach ihrem Aussehen Copper Box ("Kupfer-Schachtel") - und das gefällt dem britischen Handballverband überhaupt nicht. "Warum haben sie nicht die anderen Arenen in einem ähnlichen Stil benannt?", spottete der Verbandschef Paul Goodwin. "Das olympische Velodrom könnte doch "das große runde hölzerne Gebäude" heißen! Oder man könnte die Basketball-Arena in "Marshmallow" umbenennen." Der Titel solle doch bitteschön den Verwendungszweck - Handball - beinhalten.

Die Briten unternehmen zurzeit Anstrengungen, um den Handballsport auf der Insel populärer zu machen. Für das olympische Turnier vom 27. Juli bis 12. August haben die Gastgeber eine Wildcard erhalten. Das britische Herren-Team hat in den vergangenen Tagen in der WM-Qualifikation gegen Österreich zwei glatte Niederlagen bezogen.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

Erstellt am 11.01.2012