Sport 28.02.2015

HLA-Leader Hard gewinnt Krimi in Südstadt

© Bild: SG Handball WESTWIEN

Der Meister kommt bei West Wien zu einem hart umkämpften 30:29-Sieg.

Meister Hard hat den Angriff West Wiens auf die Tabellenführung im oberen Play-off der Handball Liga Austria (HLA) am Samstag erfolgreich abgewehrt. In der Südstadt setzten sich die Gäste in der 5. Runde in einem Krimi mit 30:29 (16:17) durch und haben nun vier Punkte Vorsprung auf ihren ersten Verfolger. Der heißt nicht mehr West Wien, sondern Bregenz. Die Vorarlberger besiegten Krems 27:20.

West Wien, das die Harder mit einem Sieg von der Spitze verdrängen hätte können, lieferte Roland Schlinger und Co. über die gesamte Spielzeit einen harten Kampf. Abgesehen von der frühen 3:0-Führung der Hausherren in der dritten Minute konnte sich aber keines der beiden Teams bis zum Finish um mehr als zwei Tore absetzen.

In der 55. Minute ging Hard dann mit 29:26 in Front, die Wiener glichen zweieinhalb Minuten vor dem Ende aber noch einmal auf 29:29 aus. Die Entscheidung führte Thomas Weber im letzten Angriff der Partie herbei. Für West Wien war es die erste Niederlage in der zweiten Meisterschaftsphase, die Truppe von Erlingur Richardsson hat aber ein Spiel weniger als die beiden Vorarlberger Klubs auf dem Konto.

Bregenz musste gegen Play-off-Schlusslicht Krems eine Viertelstunde warten, ehe man beim 6:5 erstmals in Führung ging. Dann aber gaben die Vorarlberger das Heft nicht mehr aus der Hand und feierten schließlich einen völlig ungefährdeten Erfolg. Mann des Abends war der 18-jährige Bregenzer Ante Esegovic mit acht Treffern.

Erstellt am 28.02.2015