Hypo überraschte mit dem Punktgewinn.

© EPA/Aniko Kovacs

Hypo NÖ verliert in Leipzig klar
10/31/2014

Hypo NÖ verliert in Leipzig klar

Die Niederösterreicherinnen unterliegen bei ihrem Champions-League-Gastspiel 22:42.

Österreichs verjüngter Frauen-Serienmeister Hypo Niederösterreich hat am Freitag im dritten Spiel der Champions League die zweite klare Niederlage erlitten. Die Niederösterreicherinnen mussten sich vor rund 2.200 Zuschauern beim HC Leipzig klar mit 22:42 (11:20) geschlagen geben. Das nächste Match geht am 9. November in der Südstadt in Szene, Gegner ist erneut Leipzig.

Die Hypo-Damen sind in diesem Jahr stark verjüngt worden und haben nur noch drei Profis im Team. Nicht zuletzt deshalb schrieb die Deutsche Presse Agentur wohl auch von einem "Gegner aus Österreich", der "nicht die Klasse eines Champions-League-Teams hatte".

Hypo liegt nun nach drei Spielen auf dem vierten und letzten Platz der Gruppe A, nur die Top 3 jeder Gruppe erreichen die Hauptrunde. Doch auch für den Tabellenletzten ist die Europacup-Saison noch nicht vorbei, denn dieser steigt im Achtelfinale in den Cupsiegerbewerb ein.

 Gruppe A: 


HC Leipzig - 


Hypo Niederösterreich 42:22 (20:11) Samstag: Dinamo Wolgograd - Krim Ljubljana 12.00 
Tabelle:
1. HC Leipzig 3 2 0 1 91:73 4
2. Dinamo Wolgograd 2 1 1 0 52:44 3
3. Krim Ljubljana 2 1 0 1 56:50 2
4. Hypo Niederösterreich 3 0 1 2 67:99
 Nächstes Spiel (Sonntag, 09.11.2014): Hypo NÖ - HC Leipzig (17.10) 

Modus: Gruppen-1.-3. in der Hauptrunde, 4. im Europapokal der Pokalsieger/Achtelfinale

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.