Sport
05.12.2011

Green Bay behielt in Detroit weiße Weste in NFL

Die Green Bay Packers bleiben in der NFL das Maß aller Dinge.

Der regierende Superbowl-Champion gewann am Donnerstag bei den Detroit Lions 27:15 und damit auch das elfte Spiel in dieser Saison. Inklusive ihrer zum Titelgewinn führenden Siegesserie halten die Packers nun bereits bei 17 Erfolgen en suite.

Quarterback Aaron Rodgers war am amerikanischen "Thanksgiving Day" mit zwei Touchdown-Pässen und Vorlagen für insgesamt 307 Yard Raumgewinn erneut höchst produktiv. Die Hausherren aus Detroit schwächten sich darüber hinaus selbst. Defensive End Ndamukong Suh wurde im dritten Viertel des Feldes verwiesen, nachdem er gegen einen am Boden liegenden Packers-Akteur nachgetreten hatte.

Das erste brüderliche Duell zwischen zwei NFL-Coaches ging indes an John Harbaugh. Seine Baltimore Ravens schlugen die San Francisco 49ers seines Bruders Jim 16:6.