Die Europäer (Sergio Garcia) machten vorerst Boden gut, ließen dann aber nach.

© APA/AFP/JIM WATSON

Golf
10/02/2016

Ryder Cup: Europa vor Einzeln klar hinten

Team USA ging in Chaska mit 9,5:6,5-Führung in die zwölf Einzel.

Europas Golfer starten mit drei Punkten Rückstand in die Einzel beim Ryder Cup. Der Titelverteidiger verlor am Samstag (Ortszeit) im Hazeltine National Golf Club im US-Bundesstaat Minnesota drei der vier Nachmittagspartien im Modus Fourballs gegen Gastgeber USA und liegt vor dem Abschlusstag 6,5:9,5 zurück.

Bei den Fourballs spielt jeder Spieler mit einem Ball, das bessere Ergebnis wird für das Team gewertet. Lediglich der Nordire Rory McIlroy und der belgische Debütant Thomas Pieters gewannen ihr Match gegen die Amerikaner Brooks Koepka und Dustin Johnson und glichen damit zwischenzeitlich sogar zum 6,5:6,5 aus. Danach jedoch gingen alle drei weiteren Partien an die USA.

Am Sonntag wird der wichtigste Team-Wettbewerb im Golf mit den zwölf Einzeln abgeschlossen. Die US-Auswahl muss den Kontinentalvergleich gewinnen, um sich den Ryder Cup von den Europäern zurückzuholen. Nötig sind mindestens 14,5 Punkte, den Europäern genügt schon ein 14:14-Unentschieden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.