Sport
02.03.2018

Missglückter Start von Wiesberger in Mexiko

Der Burgenländer startet beim WGC-Turnier mit zwei über Par.

Bernd Wiesberger ist der Start in das erste von vier Turnieren der World Golf Championships 2018 in Mexiko-City nicht geglückt. Der Österreicher benötigte am Donnerstag beim mit 10 Mio. Dollar dotierten Event (Par-71) 73 Schläge und belegte damit vorerst nur den geteilten 49. Rang.

Der Burgenländer zeigte zwar eine weitaus bessere Leistung als noch vergangene Woche in Florida, wo er mit einer 81er-Runde klar den Cut verpasst hatte, ließ aber bei perfekten Bedingungen zu viele Chancen ungenutzt. Seinen drei Bogeys auf Bahn 3, 8 und 16 konnte der 32-Jährige nur ein Birdie auf Bahn 12 entgegenstellen.

Die Führung sicherte sich der Südafrikaner Louis Oosthuizen. Der Sieger der British Open von 2010 benötigte für den Par-71-Kurs 64 Schläge und lag unmittelbar vor dem Engländer Chris Paisley, Xander Schauffele aus den USA sowie dem Inder Shubhankar Sharma (alle 65 Schläge). Der Weltrangranglisten-Erste Dustin Johnson aus den USA startete mit 69 Schlägen auf dem geteilten 13. Rang.