Sport
22.03.2017

Auftaktsieg Wiesbergers bei Matchplay-Turnier in Austin

Der Burgenländer besiegt den Italiener Francesco Molinari.

Der Burgenländer Bernd Wiesberger hat am Mittwoch in Austin zum Auftakt des im Matchplay-Format gespielten WGC-Turniers der Golfer in Vierer-Pool 8 gegen den Italiener Francesco Molinari mit 2 Auf gewonnen. Das 31-jährige ÖGV-Ass lag außer nach Loch 7 stets voran. Im zweiten Gruppenspiel besiegte der Schwede Alex Noren Thongchai Jaidee aus Thailand 3 und 2.

Noren ist am Donnerstag (Abschlag 16.36 MEZ) Wiesbergers zweiter Gegner bei dem mit 9,75 Mio. Dollar dotierten Event, ehe es am Freitag (20.27) noch gegen Jaidee geht. Nur die Sieger der 16 Gruppen steigen auf, am Wochenende wird der Turniersieger im K.o.-Format ermittelt.

Einen schlechten Start erwischte Rory McIlroy. Der Däne Sören Kjeldsen besiegte den nordirischen Star 2 und 1. Auch der Japaner Hideto Tanihara gewann gegen einen ehemaligen Weltranglisten-Ersten, und zwar 4 und 2 gegen den Texaner und damit Lokalmatador Jordan Spieth.

Day gab unter Tränen auf

Bewegende Szenen spielten sich um Titelverteidiger Jason Day ab. Der Australier musste sein Match gegen Pat Perez aus den USA unter Tränen aufgeben. Day gab danach auf einer Pressekonferenz bekannt, dass er mental nicht mehr in der Lage ist, das Turnier zu Ende zu spielen, da zuvor bei seiner Mutter Lungenkrebs diagnostiziert worden sei.