Sport
21.07.2012

Goldmedaille für Österreich bringt 27.000 Euro

Rot-weiß-rote Olympiamedaillengewinner werden vom Österreichischen Olympischen Komitee (ÖOC) mit den selben Preisen belohnt wie jene 2010 bei den Winterspielen in Vancouver.

Rot-weiß-rote Olympiamedaillengewinner werden vom Österreichischen Olympischen Komitee (ÖOC) mit den selben Preisen belohnt wie jene 2010 bei den Winterspielen in Vancouver. Für einen Olympiasieg bei den kommenden Freitag beginnenden Sommerspielen in London gibt es Goldmünzen im aktuellen Gegenwert von 27.000 Euro, für Silber von 21.000 und für Bronze um 18.000.