© REUTERS

Sport
05/11/2012

Giro: Britisch-österreichisches Erfolgsduo

Der Steirer Bernhard Eisel ist beim Giro d’Italia der Anfahrer von Straßen-Weltmeister Cavendish.

Mark Cavendish ist der Mann der Stunde beim 95. Giro d’Italia, und ein Steirer ist der Co-Autor der britischen Erfolgsgeschichte aus dem Hause Sky: Bernhard Eisel ist wie so oft schon auch bei der heurigen Italien-Rundfahrt der Anfahrer für den Supersprinter von der Isle of Man, und auch am Donnerstag trug der 31-Jährige dazu bei, dass der um vier Jahre jüngere Straßen-Weltmeister die Arme in die Höhe reißen konnte.

Im Ziel der fünften Etappe gab es erst eine innige Umarmung für seinen langjährigen Weggefährten (beide sind ja im Winter von HTC-Highroad zu Sky gewechselt), dann Zärtlichkeiten für Töchterchen Delilah Grace, die seit dem 3. April das Leben von Mark Cavendish und seiner Lebensgefährtin Peta Todd bereichert.

"Es gibt nichts Besseres, als mit Delilah in meinen Armen auf dem Podium zu stehen", sagte Cavendish später.

Will das britisch-österreichische Duo auch am Samstag feiern, muss es sich anstrengen: Die siebente Etappe führt durch die Abruzzen, am Schluss steht ein 17,5 km langer, immerhin nicht allzu steiler Anstieg.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.