Sport
09/17/2012

Gewaltvorwürfe gegen US-Short Track-Teamchef

Der Teamchef des Short Track-Teams der USA, der Südkoreaner Chun Jae-su, ist wegen Vorwürfen der Gewaltanwendung gegen seine Athleten vorübergehend suspendiert worden.

19 US-Läufer haben sich beim Verband beschwert und Chun verbale Entgleisungen und physische Gewaltanwendung vorgeworfen. Der US-Eisschnelllaufverband und das Nationale Olympische Komitee der USA haben Untersuchungen angekündigt.

Chun soll Sportler als fett und widerlich bezeichnet haben, Flaschen und Sessel nach ihnen geworfen und einen Athleten sogar geschlagen haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.