© Copyright 2011, Austria Presse Agentur, Wien, Österreich, alle Rechte vorbehalten

Sport
12/05/2011

George Bush hofft auf Rangers-Sieg in World Series

Ex-Präsident George W. Bush kann es kaum erwarten. Der Edelfan will seine geliebten Texas Rangers siegen sehen, wenn der Kultclub aus dem Großraum Dallas ab Mittwochabend in den World Series der Major League Baseball (MLB) gegen die St.

Der Edelfan will seine geliebten Texas Rangers siegen sehen, wenn der Kultclub aus dem Großraum Dallas ab Mittwochabend in den World Series der Major League Baseball (MLB) gegen die St. Louis Cardinals nach den Sternen greift. Nach der Finalpleite im Vorjahr soll es diesmal mit dem ersten Titel für die Texaner klappen.

Vor zwölf Monaten hatten die Texaner bei ihrer Endspiel-Premiere noch ihrer Unerfahrenheit Tribut zollen und sich den San Francisco Giants klar 1:4 geschlagen geben müssen. Im zweiten Anlauf fühlen sich die Rangers nun bereit für den Titel. "Wir wissen, was auf uns zukommt und haben definitiv eine bessere Mannschaft als im Vorjahr", betonte Outfielder Nelson Cruz aus der Dominikanischen Republik, der in den sechs Halbfinal-Partien gegen Detroit mit sechs Homeruns einen Play-off-Rekord aufstellte.

Knapp vier Monate nachdem die Dallas Mavericks erstmals NBA-Champion geworden sind, wollen es ihnen die Rangers in der MLB gleichtun. Dallas ist derzeit eine von zwölf US-Städten, die mit Teams in allen vier großen Profiligen NBA, MLB, National Football League (NFL) und National Hockey League (NHL) vertreten sind. Die einstige Ölmetropole könnte bei einem Triumph der Rangers die siebente Stadt werden, deren Mannschaften Titel in allen vier Ligen gewonnen haben.

Der Vizemeister ist gegen die Cardinals leicht favorisiert, aber St. Louis hat derzeit einen Lauf. Am 25. August schien das mit zehn Titeln zweiterfolgreichste MLB-Team im Kampf um einen Play-off-Platz bereits abgeschlagen, hatte 10,5 Siege Rückstand auf die Atlanta Braves. Trotzdem fing die Mannschaft von Trainer-Guru Tony LaRussa die Braves in der letzten Runde des Grunddurchgangs noch ab, eliminierte anschließend die favorisierten Philadelphia Phillies und setzte sich im Halbfinale gegen Milwaukee durch.