Sport
14.03.2012

Gebrselassie auch 2012 beim Wien-Marathon am Start

Die Veranstalter des Vienna City Marathon am 15. April haben für den Halbmarathon auch heuer einen Hit parat.

Der äthiopische Lauf-Star Haile Gebrselassie wird über die 21,1-km-Distanz, auf der er im Vorjahr gewonnen hat, ein Verfolgungsrennen gegen die britische Marathon-Weltrekordlerin Paula Radcliffe bestreiten. Der Startabstand der zwei Asse in dem "Champions Race" wird kurzfristig festgelegt.

Gebrselassie hat auf der Jagd nach dem Olympia-Limit im Marathon in Tokio Ende Februar als Vierter in 2:08:17 Stunden sein selbstgestecktes Ziel nicht erreicht. "Es scheint, dass mein olympischer Marathon-Traum vorbei ist", ließ der zweifache 10.000-m-Olympiasieger damals via Twitter wissen. Der Wiener Veranstalter Wolfgang Konrad sagte am Mittwoch sogar, Gebrselassie habe entschieden, in seiner Karriere keinen Marathon auf höchstem Niveau mehr zu laufen.

Der 39-jährige Gebrselassie blieb aber bei dem bereits im Dezember mit den Veranstaltern fixierten Plan eines Antretens in Wien. "Es ist eine große Ehre für uns, dass er sein Versprechen wahr gemacht hat. Das ist der Beginn seiner Abschiedstournee, Haile wird sich perfekt vorbereiten", erklärte Konrad. "Wir wollen tollen Sport und eine tolle Inszenierung sehen." Ein Verfolgungsrennen sei in dieser Form unüblich, er sei daher sehr froh, dass es in Wien gelungen sei, betonte der Tiroler.

Gebrselassie wird in Wien zeitgleich mit den Marathonläufern starten, Radcliffe mit einem noch festzulegenden Vorsprung. Der Britin dient der Halbmarathon, den sie solo laufen wird, als wichtige Vorbereitung auf ihr großes Ziel, die Olympischen Sommerspiele in ihrer Heimat.

Die VCM-Organisatoren freuen sich auch über einen neuen Melderekord. Gut einen Monat vor der Veranstaltung liegen mehr als 33.000 Anmeldungen für die diversen Bewerbe vor, die bisherige Bestmarke aus dem Jahr 2010 (32.940) wurde am Dienstagabend übertroffen.