Sport | Fußball
31.03.2012

Wr. Neustadt - Mattersburg endet 0:0

Beide Teams vergrößern nach dem torlosen Remis ihren Vorsprung auf Schlusslicht Kapfenberg.

Am 1. Oktober hat Wiener Neustadt zuletzt im eigenen Stadion verloren. Der Gegner damals, wie am Samstagabend: Mattersburg. Doch auch den Gästen aus dem Burgenland sollte es am 28. Spieltag nicht gelingen die erfolgreiche Heimserie der Niederösterreicher zu beenden. Mit einem torlosen Remis endete die Partie zwischen dem Tabellenachten und -neunten.

Vor 2500 Zuschauern starteten beide Mannschaften verhalten ins Spiel. Einzig Ilco Naumoski störte die gemächliche Atmosphäre der Anfangsphase. Der Mattersburg-Kapitän setzt sich im Zweikampf durch und schießt aus gut 20 Metern aufs linke Eck - aber Siebenhandl entschärft den Ball (8.). Der 28-jährige Stürmer aus Mazedonien bleibt auch im weiteren Spielverlauf einer der auffälligsten Akteure bei den Mattersburgern.

Die zweite Halbzeit geht weiter, wie die erste geendet hat: Mattersburg hat zwar mehr vom Spiel, Großchancen fehlen aber auf beiden Seiten. Wiener Neustadt startet zaghafte Versuche über die rechte Seite (Farkas und Röcher), stellt sich mit Fortdauer der Partie aber immer mehr darauf ein, das von Peter Stöger ausgegebene Mindestziel (1 Punkt) zu verteidigen. Die beste Chance der Hausherren bleibt ein halbhoher, wuchtiger Schuss von Helly aus der Drehung, der aber weit über dem Tor von Thomas Borenitsch landet (64.).

Weiterführende Links

Mehr zum Thema

  • Kommentar

  • Termine

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse