© Deleted - 790986

Sport Fußball
12/05/2011

Wochen der Wahrheit für Rapid

Austria, Sturm, zwei Mal Ried und Salzburg warten auf die Hütteldorfer.

Rapid-Trainer Peter Schöttel dachte bereits vor dem Heimspiel gegen Wr. Neustadt daran, "dass danach auf uns die Wochen der Wahrheit warten". Geplant war natürlich, dass mit einem Heimsieg und genug Selbstvertrauen die Schlüsselspiele in Angriff genommen werden.

Nach dem enttäuschenden 1:1 ist der Druck vor den Duellen mit den vier Europacupstartern umso größer. Austria (auswärts), Sturm, Ried (auswärts), Salzburg und am Nationalfeiertag im Cup-Heimspiel gegen Ried - innerhalb eines Monats kann es für Rapid in der Tabelle nach ganz unten gehen, wenn es wie im ersten Durchgang nur zwei Punkte gegen die großen Vier gibt.

OP für Novota

Nicht dabei sein kann Tormann Jan Novota, der nach den Brüchen der Augenhöhle sowie des Daches der Kieferhöhle am Dienstag operiert wird. "Ich rechne mit zumindest sechs Wochen Pause", sagt Rapid-Arzt Thomas Balzer. Der Slowake ist somit der sechste schwerer verletzte Neuzugang. Einzig Deni Alar, der trotz seines Kopftores gegen das schottische U-21-Team gegen Wr. Neustadt nicht im Kader stand, blieb von den sieben Neuen von Verletzungen bisher verschont.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Hintergrund

  • Bilder