© reuters/apa

Sport Fußball
12/05/2011

Wien macht Barazite schlank

Seit er bei Austria spielt, hat der Niederländer sechs Kilo abgenommen. Ist Daxbacher ein Schleifer?

Wien macht schlank. Zumindest Nacer Barazite. In einem Dreivierteljahr bei der Wiener Austria hat der Niederländer sechs Kilo abgenommen. Ist der Stürmer gar mit Speck um die Hüften nach Wien gekommen oder entpuppt sich Trainer Karl Daxbacher doch als ultimativer Schleifer vor dem Herrn? Barazite jedenfalls behauptet, noch nie so viel trainiert zu haben wie in Wien-Favoriten.

Vielleicht ist das der Hauptgrund für die neu entdeckten Qualitäten als Torjäger. Barazite trifft in dieser Saison nach Belieben. Dabei hat ihm Trainer Daxbacher noch im Frühjahr attestiert, kein echter "Knipser" zu sein.

"Er hat aber den nächsten Schritt gemacht, sucht mehr den Torabschluss, hat mehr Zug zum Tor." Und verzettelt sich weniger in Dribblings ohne Endzweck.

"Er ist weniger verspielt, dafür zielstrebiger. Und mit dem Selbstvertrauen steigt natürlich die Kraft." Der Nebeneffekt: Torjäger Roland Linz musste zuletzt auf die Bank. Sein Einsatz am Samstag in Ried ist abermals ungewiss. Die Hoffnungen ruhen auf Barazite.