Bremen möchte mit Grillitsch verlängern. Doch der Mittelfeldspieler ist heiß begehrt.

© DIENER/EM

Transfermarkt
05/19/2016

Wettbieten um Werders Grillitsch

Von Gladbach über Dortmund bis England: Der Bremen-Legionär ist heiß begehrt.

von Alexander Huber

Der Abstieg wurde bei Werder gerade noch verhindert. Neben Routinier Claudio Pizarro blieb in Bremens Endabrechnung nur der Jungstar als Gewinner übrig: Florian Grillitsch, in St. Pölten ausgebildet, beim Traditionsklub mittlerweile unverzichtbar.

Auf seiner neuen Position als defensiver Mittelfeldspieler verblüffte der 20-Jährige, dementsprechend wertschätzend ist das Angebot zur vorzeitigen Vertragsverlängerung über 2017 hinaus in Bremen. Allerdings ist um Grillitsch ein regelrechtes Wettbieten entstanden.

In Deutschland wird von einem konkreten Angebot aus Gladbach berichtet. Der Champions-League-Starter sucht nach einem Nachfolger für Kapitän Xhaka, der vor einem Transfer zu Arsenal steht. Zwar ist großes Interesse der Gladbacher vorhanden, ein Angebot gibt es jedoch noch nicht. Bereits vor einem Jahr war Dortmund am Aufsteiger aus Niederösterreich interessiert, damals entschied sich Grillitsch jedoch für den Verbleib in Bremen. Jetzt wird bei Mainz über ihn als Baumgartlinger-Nachfolger diskutiert.

Interesse aus England

Laut KURIER-Informationen sind die technisch als auch läuferisch vielversprechenden Auftritte von Grillitsch aber auch in England aufgefallen: ein Premier-League-Klub buhlt mit. Grillitsch betont, dass er sich in Bremen wohlfühlt – es droht die Qual der Wahl. Sein Manager Thomas Böhm gibt sich bei der Nachfrage zugeknöpft: "Kein Kommentar. Ich äußere mich nicht zu interessierten Vereinen."

Zu Dortmund wechseln könnte Aleksandar Dragovic. Laut Sport Bild soll es zu ersten Gesprächen gekommen sein. Als mögliche Ablöse werden 20 Millionen Euro genannt. Gesucht wird ein Nachfolger für Kapitän Hummels, der zu den Bayern zurückgekehrt. Dragovic steht bei Dynamo Kiew noch bis Sommer 2018 unter Vertrag.

Einen Lottosechser machte Georg Teigl: Bei Aufsteiger RB Leipzig war sein Vertrag nicht verlängert worden. Trotzdem wird der Ex-Salzburger künftig in der Bundesliga spielen: Der 25-jährige Flügelspieler unterzeichnete beim FC Augsburg einen Vierjahresvertrag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.