Sport | Fußball 10.04.2012

Weimanns Traumtor in der Premier League

© Bild: Screenshot

Der Österreicher erzielt beim 1:1 seines Vereins Aston Villa gegen Stoke den Treffer zum 1:0.

Es passiert nicht gerade jeden Tag, dass ein Österreicher in der Premier League ein Tor erzielt. Am Montag ist dies Aston Villas Andreas Weimann beim 1:1-Heimremis gegen Stoke City gelungen.

Noch dazu war es ein Treffer der Marke Traumtor: Doppelpass mit Steven Ireland, Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck (Link zum Video). Zum Sieg hat es allerdings nicht gereicht, der Deutsche Robert Huth glich in der zweiten Hälfte noch aus.

Weimann freute sich zwar über seinen Treffer, trauerte aber vor allem dem vergebenen Sieg nach. "Es ist bitter, dass wir heute nur ein Remis geholt haben, denn die drei Punkte wären wichtig gewesen. Es war aber eine sehr enge und offene Partie, die jedes der beiden Teams am Ende für sich hätte entscheiden können." In der Schlussphase fand Weimann noch zwei gute Chancen (89., 90.) auf das Siegestor vor.

Aston Villa hat nun bei noch sechs ausständigen Spielen sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone auf.

Weiterführende Links

Erstellt am 10.04.2012