Was heißt eigentlich Derby?

Liverpools Stewart Downing, right, competes with Evertons Leon Osman during their English FA Cup semifinal soccer match at Wembley Stadium in London, Saturday, April 14, 2012. (Foto:Tom Hevezi/AP/dapd)
Foto: dapd Merseyside-Derby: Liverpool gegen den Stadtrivalen Everton.

Ein Wortspiel

Laut dem Duden bezeichnet ein Derby "ein sportliches Spiel von besonderem Interesse, besonders zwischen Mannschaften aus der gleichen Region". Das erste nachweisbare Fußballderby wurde 1866 in Nottingham zwischen Nottingham Forest (gegründet 1865) und Notts County (gegründet 1862) ausgetragen.

Der Ausdruck "Derby" wird heute unterschiedlich gebraucht. Im deutschen Sprachgebrauch steht er ausschließlich für Spiele zwischen Fußballkubs, im angelsächsischen Raum sind Derbys aber auch traditionsreiche Länderspiele wie etwa Schottland – England. Der Begriff Derby ist schon lange nicht mehr auf Spiele auf Klubs einer Stadt oder Region beschränkt.

In Österreich gibt es etwa das West-Derby zwischen Salzburg und Innsbruck. Beide Städte liegen nicht nur in verschiedenen Bundesländern, sondern es trennen sie immerhin 187 Kilometer.

Mehr zum Thema

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?