Sport | Fußball 05.12.2011

Vienna prüft den Klassenprimus

© Bild: apa

Erste Liga: Die Wiener gastieren bei WAC/St. Andrä. Altach und LASK verstärken sich.

Nach Kärnten führt der Spielplan am Freitag die Vienna. In der achten Runde ist Tabellenführer WAC/St. Andrä der Gegner (18.30 Uhr), der zuletzt in Hartberg nach einer 3:0-Führung noch als 3:4-Verlierer vom Platz gegangen ist.

Den Abwärtstrend der Lavanttaler (nur ein Punkt aus den letzten beiden Runden und sieben Gegentore) wollen die Döblinger fortsetzen, konkret "zumindest einen Punkt mitnehmen", wie Viennas Tiroler Wolfgang Mair sagt.

Rund um die Hohe Warte ist nach dem Sieg über den SKN St. Pölten wieder etwas Ruhe eingekehrt, auch das Lazarett wird zunehmend leerer: Die Rückkehr von Marjan Markovic, Rade Djokic und David Jelenko aus dem Krankenstand ist nah. Wolfgang Mair glaubt dennoch an ein "sehr schweres Spiel. Sie hatten letztes Jahr schon eine gute, eingespielte Mannschaft und haben sich in der Sommerpause punktuell verstärkt".

Altach und LASK verstärken sich

Das Spitzenspiel der achten Runde steigt in Vorarlberg, wo der FC Lustenau den Lokalrivalen Austria empfängt (20.30). Konkurrent Altach hat am Donnerstag den 18-jährigen Mittelfeldspieler Seth Moses (USA/zuletzt Orange County Blue Star) für zwei Jahre unter Vertrag genommen.

Auch Altachs Aufstiegskontrahent LASK rüstet auf. Die Linzer verpflichteten den Brasilianer Luiz Henrique de Oliveira, der offensive Mittelfeldspieler konnte Coach Walter Schachner im Probetraining überzeugen. In Grödig ist der 25-Jährige noch nicht spielberechtigt.

Erstellt am 05.12.2011