Luca Toni und der letzte "Ohrschrauber".

© EPA/FILIPPO VENEZIA

Fußball
05/09/2016

Video: Luca Toni sagt mit Panenka-Elfer "Ciao"

Nach 324 Toren beendet Luca Toni seine Karriere.

Italiens Ex-Teamstürmer Luca Toni hat seine Karriere als Fußball-Profi standesgemäß beendet. Der Weltmeister von 2006 trug sich beim 2:1 von Hellas Verona gegen Meister Juventus Turin am Sonntagabend per Elfmeter in die Torschützenliste ein. Der bald 39-Jährige verwertete in Panenka-Manier zur Führung. Hellas stand bereits vor dem Spiel als Fixabsteiger fest.

Für Toni war es sein sechster Saisontreffer, nachdem er sich im Vorjahr noch die Torschützenkrone in der Serie A gesichert hatte. In seiner Karriere brachte es der Mittelstürmer auf insgesamt 324 Tore, 157 davon in der italienischen Meisterschaft. Im Ausland spielte Toni für den FC Bayern München und kurzzeitig für den arabischen Club Al-Nasr.

Italiens aktueller Serie-A-Torjäger Gonzalo Higuain darf indes auf einen Rekord hoffen. Der Argentinier traf beim 2:1 seines SSC Napoli gegen Torino und hält damit bei 33 Saisontoren. Die Bestmarke im italienischen Oberhaus steht bei 35, erzielt vom Schweden Gunnar Nordahl für Milan im Jahr 1950. Am letzten Spieltag trifft Napoli auf die bereits abgestiegene Elf von Frosinone.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.