Video: Elfertor per "Fersler"

Awana Diab bei der Arbeit.
Foto: Screenshot

Awana Diab, Stürmer für die Vereinigten Arabischen Emirate, trifft gegen den Libanon mit der Ferse vom Elferpunkt.

Tore gibt's, die gibt's gar nicht. So auch jenes von Awana Diab im Spiel der Vereinigten Arabischen Emirate gegen den Libanon.

Beim Stand von 5:2 für die Mannen aus den Wüsten-Emiraten tritt der Stürmer zum Elfmeter an. Mitten im Anlauf dann die 180°-Drehung und ein perfekter "Fersler" in Richtung Tor. Der libanesische Keeper ist derart irritiert, dass er wie angewurzelt stehenbleibt und dem Ball auf seinem Weg ins Tor nachblickt. Nach kurzer Diskussion im Anschluss ist klar, Diab hat soeben den 6:2-Endstand erzielt. Aber, sehen Sie selbst

Strafe

Nicht so begeistert wie die Zuschauer, Diab und dessen Mitspieler war Trainer Srecko Katanec. Der frühere jugoslawische und slowenische Teamspieler war über das Kunststück seines Schützlings ganz und gar nicht entzückt.

Der Coach, der am Sonntag seinen 48. Geburtstag feierte, tauschte Diab im Testspiel vor der am kommenden Wochenende beginnenden WM-Qualifikation der Asien-Zone sofort aus und kündigte dem Schützen disziplinäre Konsequenzen für die "respektlose Aktion" an.

(KURIER.at / lm) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?