Interims-Generalsekretär Theodore Theodoridis

© REUTERS/RUBEN SPRICH

Fußball
05/18/2016

UEFA wählt Platini-Nachfolger im September

Rund drei Wochen vor der EURO steht die UEFA ohne Präsident da.

Die Europäische Fußball-Union wird wie erwartet erst nach der Europameisterschaft in Frankreich einen Nachfolger des gesperrten Präsidenten Michel Platini wählen. Die Mitgliedsverbände sollen bei einem Kongress Mitte September in Athen einen neuen UEFA-Chef bestimmen, hieß es am Mittwoch nach einer Exekutivkomitee-Sitzung in Basel.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hatte die Sperre gegen Platini wegen der fragwürdigen Zahlung von zwei Millionen Schweizer Franken durch Ex-FIFA-Chef Joseph Blatter lediglich von sechs auf vier Jahre verkürzt. Damit steht die UEFA gut drei Wochen vor Beginn der Europameisterschaft in Frankreich ohne Präsidenten da.

Die Wahl des neuen UEFA-Chefs werde am 14. September in Athen in Szene gehen, teilte Interims-Generalsekretär Theodore Theodoridis mit. Die Bewerbungsfrist endet am 20. Juli. Der neue Präsident soll die Amtszeit von Platini, die noch bis März 2019 läuft, zu Ende führen.

Bis zur Wahl soll Platinis Vize Angel Maria Villar weiterhin als geschäftsführender Präsident agieren. Der Spanier werde damit am 10. Juli auch den Pokal an den neuen Europameister übergeben, sagte Theodoridis.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.