In Moskau reichte es zu einem knappen Unentschieden.

© APA/GERT EGGENBERGER

ÖFB-U21 erkämpft Remis in Russland
09/06/2016

ÖFB-U21 erkämpft Remis in Russland

Nach dem Sieg in Finnland folgte der Punktgewinn gegen kampfstarke Russen.

von Mathias Kainz

Österreichs U21-Nationalteam ist weiterhin auf Kurs in Richtung EM-Play-off. Die Mannschaft von Trainer Werner Gregoritsch erkämpfte sich auswärts im Chimki bei Moskau ein letztlich verdientes 1:1-Unentschieden. Damit liegen die Österreicher weiter auf Rang 2 in der Qualifikations-Gruppe 7, auf die kürzlich geschlagenen Finnen hält man einen beruhigenden Vorsprung von sieben Punkten.

Kapitän Ilya Zuev hatte die Gastgeber nach einer halben Stunde verdient, aber etwas glücklich in Führung gebracht. Nach einem Eckball setzte Zuev seinen Schuss an die Latte, vom Rücken von ÖFB-Verteidiger Philipp Mwene prallte die Kugel dann doch noch über die Linie. Zuvor hatten die Hausherren jedoch schon zwei gute Schussgelegenheiten ungenutzt verstreichen lassen.

Play-off ist für Österreich in Reichweite

Nach dem Gegentor bemühten sich die Österreicher deutlich mehr. Trotzdem ging es mit einem 1:0-Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel machte die Gregoritsch-Elf Druck nach vorne und wurde belohnt. Nach einem Stellungsfehler in der russischen Abwehr kam Debütant Arnel Jakupovic aus fünfundzwanzig Metern völlig frei zum Schuss und traf zum 1:1-Ausgleich. Zwar drückten die Hausherren in der Folge auf den Siegtreffer, wirklich zwingende Chancen blieben aber Mangelware.

Mit dem 1:1 müssen die Russen jede Hoffnung auf den zweiten Platz und damit den Aufstieg ins Play-off begraben. Mit 8 Punkten aus ebensovielen Spielen liegen die von Nikolaj Pisarev betreuten Russen nur auf dem fünften Tabellenrang, auf Österreich fehlen bereits elf Zähler.

Im Parallelspiel holten die Färöer gegen Aserbaidschan auswärts ebenfalls ein 1:1-Remis, müssen aber nach dem Ausgleich kurz vor Schluss sogar einem möglichen Sieg nachtrauern. Der Gruppenerste Deutschland trifft ebenfalls am Dienstag auswärts auf Finnland. Nach dem 1:0-Sieg der deutschen Auswahl das ÖFB-Team nicht mehr von Rang zwei zu verdrängen und hat damit realistische Chancen, als einer der vier besten Gruppenzweiten ins Play-off um die EM-Teilnahme einzuziehen.

U-21-EM-Qualifikation - Gruppe 7
1 Deutschland 8 8 0 0 27:4 24
2 Österreich 8 6 1 1 20:8 19
3 Finnland 8 4 0 4 12:9 12
4 Aserbaidschan 9 2 2 5 8:19 8
5 Russland 8 2 2 4 11:14 8
6 Färöer 9 0 1 6 3:27 1