Sport | Fußball
05.12.2011

U20-Teamchef hofft auf Verstärkung

Andreas Heraf lässt bis zur offiziellen Kaderbekanntgabe am 15. Juli noch drei WM-Plätze frei.

Mit David Alaba und Aleksandar Dragovic scheinen zwei prominente Namen nicht im vorläufigen Aufgebot für Kolumbien auf. Teamchef Andreas Heraf hat am Mittwoch erst 18 Spieler nominiert, drei Plätze hält er noch offen bis zum 15. Juli, wenn der Kader der FIFA offiziell bekannt gegeben werden muss.

Bei Dragovic macht sich Heraf noch leise Hoffnungen, dass Basel den Innenverteidiger weglässt. Denn gerade in der Verteidigung ist der Kader noch recht dünn. Richard Windbichler (Admira) ist verletzt, auch Bernhard Janeczek (Gladbach).

Mahmud Imamoglu geht von der Vienna in die 2. türkische Liga. Die besten Chancen auf eines der drei Last-Minute-Tickets hat daher der Austrianer Lukas Rothpuller. Eines davon hält er bis zum Schluss auch noch für Raphael Holzhauser frei. Den wollen die Stuttgarter ebenso nicht fliegen lassen wie Alexander Aschauer. Nur Kevin Stöger stellen die Schwaben ab.

Lob

Für Martin Hinteregger und Georg Teigl gab es von Salzburg einen Korb. Sturm-Spieler Florian Kainz fehlt ebenfalls im Aufgebot. Indes stellt Mattersburg zwei Stammspieler ab. Der 18-jährige Patrick Farkas hat schon 46 Bundesligaeinsätze, der 19-jährige Lukas Rath trotz Verletzungspause immerhin 35.

Lob gab es von Heraf daher für Mattersburg, aber auch für Ried. "Die Klubs beweisen mit den Abstellungen Weitblick, weil die Spieler ihren Marktwert mit guten Leistungen erheblich steigern können", sagte er.

Der vorläufige 18-Mann-ÖFB-Kader für die U20-FIFA-WM in Kolumbien (29.7.-20.8.), wird bis 15. Juli noch auf 21 Mann erweitert:

Tor:
Philip Petermann (SC/ESV Parndorf)
Samuel Radlinger (Hannover 96)
Christoph Riegler (SKN St. Pölten)

Abwehr:

Emir Dilaver (Austria Wien)
Patrick Farkas (SV Mattersburg)
Lukas Rath (SV Mattersburg)
Michael Schimpelsberger (Rapid Wien)

Mittelfeld:
Robert Gucher (Kapfenberger SV)
Kevin Stöger (VfB Stuttgart)
Tobias Kainz (SC Heerenveen)
Marco Meilinger (RB Salzburg)
Daniel Offenbacher (RB Salzburg)
Marcel Ziegl (SV Ried)

Angriff:
Marco Djuricin (Hertha BSC Berlin)
Christian Klem (Sturm Graz)
Daniel Schütz (Wacker Innsbruck)
Andreas Weimann (Aston Villa)
Robert Zulj (SV Ried)