Sport | Fußball
23.03.2017

U-17-EM-Quali: Österreich mit 1:1 gegen Frankreich

Österreichs Nachwuchs erkämpfte sich gegen die spielerisch starken Franzosen ein Remis.

Österreichs -U17-Nationalteam ist am Donnerstag mit einem Unentschieden in die Eliterunde der EM-Qualifikation gestartet. Die Mannschaft von Coach Hermann Stadler erreichte in Rohrbach an der Lafnitz gegen Frankreich ein 1:1, das ÖFB-Tor erzielte Romano Schmid in der 60. Minute.

Stadler zeigte sich mit dem Remis zufrieden. „Die Spieler haben gefightet bis zum Schluss. Alle wollten diesen Punkt unbedingt. Spielerisch waren die Franzosen besser, wir haben aber dagegengehalten. Wir mussten extrem viel laufen, jetzt heißt es bis Samstag gut regenerieren. Fußballerisch müssen wir uns in den nächsten Spielen noch steigern.“ Ein Wermutstropfen für Stadler war die Verletzung von Martin Krienzer. Der Offensivspieler musste nach 13 Minuten wegen eines Wadenbeinbruchs ausgetauscht werden.

Die weiteren Österreich-Spiele in Gruppe 6 steigen am Samstag (15.30 Uhr) in Rohrbach gegen Schweden und am Dienstag (17.00 Uhr) in Bad Waltersdorf gegen die Ukraine. Die Sieger sowie die sieben besten Zweiten der acht Pools sind für die EM vom 3. bis 19. Mai in Kroatien qualifiziert.