Sport | Fußball
18.01.2019

Transferticker: Austria verzichtet auf Boenisch-Verpflichtung

Der Deutsch-Pole wird bei den Veilchen keinen Vertrag erhalten - das mache derzeit keinen Sinn.

Winter-Transferticker

  • vor 1 min

    19.1. Linksverteidiger Sebastian Boenisch wird keinen Vertrag bei Fußball-Bundesligist Austria Wien erhalten. "Sebastian hat sich gut präsentiert, aber es würde trotz seiner großen Erfahrung und seiner individuellen Klasse im Augenblick wenig Sinn in unseren Planungen machen", sagte Austria-Sportdirektor Ralf Muhr am Samstag. Der 31-jährige Deutsch-Pole war eine Woche lang Trainingsgast beim Fünften. Der Auftritt beim 3:2-Testerfolg gegen die SV Ried in der zweiten Hälfte war damit der letzte des ehemaligen polnischen Teamspielers für die Wiener.

  • 14:30

    18.1. Osarenren Okungbowa ist von SKN St. Pölten zu Zweitligist FAC gewechselt. Der 24-jährige Defensivspezialist, der seine Laufbahn bei Rapid startete, schaffte es im Herbst bei den Niederösterreichern nicht zum Stammspieler.

  • 11:15

    18.1. Der frühere Weltfußballer Rivaldo wird Trainer des marokkanischen Drittligisten Chabab Mohammedia. Wie der Verein auf seiner Facebook-Seite mitteilte, wird der 46-jährige Brasilianer ab kommender Saison den Posten übernehmen. Rivaldo holte im Jahr 2002 mit der "Selecao" den WM-Titel in Südkorea und Japan.

  • 09:31

    18.1. Patrik Eler verlässt Wacker Innsbruck und wechselt zu Zweitligist Ried. Der 27-jährige slowenische Stürmer ist der zweite Winter-Neuzugang bei den Innviertlern, zuvor wurde Marco Grüll verpflichtet.

  • 18:01

    17.1. Beim Premier-League-Klub Brighton & Hove Albion wurde Markus Suttner zuletzt überhaupt nicht berücksichtigt. Nun ist auf der Suche nach einer Lösung, die beide Seiten befriedigt, fündig geworden. Wie das Management des ehemaligen Teamspielers bekanntgab, wird der 31-Jährige für die Rückrunde an den deutschen Bundesligisten Fortuna Düsseldorf verliehen. Der Vertrag des Linksverteidigers in Brighton läuft noch bis 2020, wo er laut britischen Medienberichten jährlich rund 1,7 Millionen Euro brutto exklusive Prämien verdient. Suttner war von 2015 bis 2017 beim FC Ingolstadt im deutschen Oberhaus engagiert und brachte es dabei auf 49 Partien und vier Tore.

  • 17:43

    17.1. Nun ist es offiziell: Munas Dabbur wird nach dieser Saison von Salzburg zum FC Sevilla wechseln. Das gab Österreichs Serienmeister bekannt. Zu den Ablösemodalitäten wurden keine Angaben gemacht. Der Stürmer absolvierte bisher 110 Pflichtspiele für Salzburg und brachte es dabei auf 55 Tore und 21 Assists. Im Vorjahr wurde der Israeli mit 22 Treffern Liga-Schützenkönig, derzeit führt er das Bundesliga-Ranking mit neun Toren an. Mit Salzburg wurde Dabbur zweimal Meister und einmal Cupsieger. Sportdirektor Christoph Freund meinte über den bevorstehenden Abgang: "Für uns war immer klar, dass ein Stürmer mit seinen Qualitäten irgendwann den nächsten Schritt in eine große Liga machen wird. Vor allem seine Leistungen und seine Torquote in den internationalen Spielen haben in den letzten Monaten das Interesse etlicher großer Klubs geweckt." Außerdem sagte Freund in einer Klub-Mitteilung: "Wir haben nun für alle Beteiligten eine zufriedenstellende Lösung gefunden."

  • 11:52

    16.1. Die Wiener Austria hat den Vertrag mit Linksverteidiger Christoph Martschinko vorzeitig bis Sommer 2022 verlängert. Der 24-Jährige war Stammkraft des Fußball-Bundesligisten, seit einer schweren Knieverletzung im Oktober 2017 konnte der ehemalige U21-Teamspieler aber kein Spiel mehr bestreiten. Aktuell arbeitet Martschinko am Comeback. Sein ursprünglicher Vertrag wäre mit Saisonende ausgelaufen.

  • 14:47

    14.1. Borussia Dortmund hat den argentinischen U20-Nationalspieler Leonardo Balerdi verpflichtet. Der 19-Jährige kommt vom argentinischen Traditionsklub Boca Juniors und erhält beim deutschen Tabellenführer einen langfristigen Vertrag. Medienberichten zufolge soll dieser über fünf Jahre gehen. 

  • 12:03

    14.1. Florian Kainz wird vom Fachmagazin kicker mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht. Demnach soll der 26-jährige ÖFB-Teamspieler kurz vor einem Wechsel von Werder Bremen zum deutschen Zweitligisten stehen. Kainz, der in Bremen meistens nur zweite Wahl war, soll in Köln die Lücke auf dem linken Flügel schließen, die der Weggang von Leo Bittencourt verursacht hat.

  • 10:51

    14.1. Der wechselwillige Peter Zulj hat bei Sturm am Montag die obligaten Leistungstests absolviert. Sport-Geschäftsführer Günter Kreissl stellte allerdings einen raschen Wechsel des Mittelfeld-Regisseurs in den Raum. "Die Gerüchte verdichten sich. Ein Abgang in den nächsten 48 Stunden ist möglich", sagte Kreissl zur APA. Ein konkretes Angebot liegt laut Kreissl für den neunfachen ÖFB-Teamspieler zwar noch nicht auf dem Tisch, dem italienischen Serie-A-Klub Empoli wird aber großes Interesse an Zulj nachgesagt. Die Klub-Verantwortlichen wollen - wie der Spieler selbst - rasch Klarheit schaffen. "Wir wollen eine baldige Entscheidung", meinte Trainer Roman Mählich. Zulj selbst dementierte Medienberichte, wonach er bereits in Empoli zu Verhandlungen gewesen sei. "Ich war in Bosnien, Kroatien und Deutschland. Reiner Urlaub, keine Transfergespräche." Der 25-Jährige, der in Graz noch einen Vertrag bis Juni 2020 ohne Ausstiegsklausel hat, betonte ein weiteres Mal die Attraktivität, die eine große Liga auf ihn habe. "Aber ich bin gerne hier, liebe Graz, die Mannschaft und den Verein. Es kann auch sein, dass ich bis Sommer hier bin oder länger." Den Sturm-Fans versprach er: "Innerhalb von Österreich schließe ich einen Wechsel aus."

  • 09:44

    14.1. Zweitligist Vorwärts Steyr hat sich im Kampf um den Klassenerhalt mit Daniel Kerschbaumer verstärkt. Der 29-jährige Außenverteidiger kommt von Bundesligist Mattersburg, für den er im Herbst neun Ligaspiele absolviert hat. Kerschbaumer, der schon zwischen 2009 und 2012 für Vorwärts gespielt hatte, unterschrieb bis Saisonende, gab der Klub bekannt.

  • 16:11

    13.1. Salzburg lässt den umworbenen Goalgetter Munas Dabbur nicht ziehen. "Munas bleibt in Salzburg", wird Salzburgs Sportdirektor Christoph Freund laut einem Bericht der Salzburger Nachrichten zitiert. "Wir brauchen ihn, denn er ist für die Mannschaft enorm wertvoll." Der israelische Teamstürmer hatte zuletzt in seiner Heimat dem Sportportal One von seinem unmittelbar bevorstehenden Abschied aus Salzburg erzählt. "Ich werde Red Bull in den nächsten zwei Wochen verlassen", wurde Dabbur zitiert. Nun hat offenbar Salzburgs Sportdirektor ein erstes Machtwort gesprochen. Dabburs Vertrag beim überlegenen Tabellenführer, der erneut in der K.o.-Phase der Europa League steht, läuft noch bis Sommer 2021.

  • 13:53

    12.1. Wie SPOX berichtet, nimmt der Wechsel von Peter Zulj zum FC Empoli Formen an. Demnach weilt der Sturm-Mittelfeldmann in Italien zu Vertragsgesprächen, auch den Grazern soll bereits ein Angebot des Serie-A-Klubs vorliegen. Empoli steckt als Tabellen-17. im Abstiegskampf und ist auf der Suche nach Verstärkungen für den Kader, der zusätzlich durch den bevorstehenden Abgang des slowenischen Mittelfeldspielers Miha Zajc geschwächt werden könnte. Dem Bericht zufolge könnte die Ablösesumme für den 25-Jährigen etwas weniger als drei Millionen Euro betragen

  • 13:11

    12.1. Die Austria trainierte am Samstag erstmals im Freien und mit Ball am Trainingsgelände der Generali-Arena trainiert. Mit dabei ein neues Gesicht - Sebastian Boenisch. Der polnische Ex-Teamspieler (14 Einsätze) hat bereits viele namhafte Klubs in seiner Vita, spielte für Schalke, Bremen oder Leverkusen. Der Defensivallrounder, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, lebt seit einiger Zeit in Wien. Sportdirektor Ralf Muhr: „Sebastian ist jetzt einmal bei uns im Training dabei und dann werden wir weitersehen. Er ist auf Vereinssuche und somit geben wir uns und ihm diese Möglichkeit.“ Erstmals wieder mit dabei waren auch Dominik Fitz und Alexandar Borkovic. Das Duo musste Anfang Jänner beim Bundesheer einrücken, durfte die Kaserne jetzt erstmals verlassen. Und auch Alexander Grünwald (Schulter-OP) und Petar Gluhakovic (im Aufbau nach Kreuzbandriss) trainierten mit der Mannschaft, wenngleich beide noch sehr zurückhaltend.

  • 09:42

    12.1. Die Admira hat Innenverteidiger Christoph Schösswendter zurückgeholt. Der 30-Jährige, der bereits von 2013 bis 2016 für die Südstadter gespielt hatte, wechselt mit sofortiger Wirkung vom deutschen Zweitligisten FC Union Berlin nach Niederösterreich. Bundesliga-Konkurrent Hartberg verpflichtete indes Peter Tschernegg vom FC St. Gallen. Der Mittelfeldspieler war zuvor in Österreich unter anderem für den Wolfsberger AC, Grödig und im Nachwuchs von Sturm Graz aktiv. Bei den Hartbergern erhält Tschernegg einen Vertrag bis Sommer 2020.

  • 09:34

    12.1. Kevin Friesenbichler wechselt innerhalb der Bundesliga von der Austria zum WAC. Der 24-Jährige, der seit Sommer 2015 bei der Austria unter Vertrag steht, wird zunächst ein halbes Jahr leihweise mit Option an die Kärntner abgegeben. Wie die Austria per Aussendung mitteilte, verzichtete Friesenbichlers Ex-Klub Benfica Lissabon auf das theoretische Rückkaufsrecht. "Kevin ist an uns herangetreten und hat den Wunsch geäußert, zum WAC wechseln zu wollen. Aufgrund unserer starken Kaderstruktur in der Offensive sehen wir aktuell keinen Handlungsbedarf, um Ersatz zu holen", kommentierte Austrias Sportdirektor Ralf Muhr den Transfers des Stürmers, dessen Kontrakt bei den Violetten noch bis Sommer 2020 läuft. Darin enthalten ist auch die Option auf eine weitere Saison.

  • 18:10

    11.1. Der spanische Fußball-Internationale Cesc Fabregas verlässt den englischen Topclub Chelsea und wechselt zu Monaco. Der aktuell nur Zweitletzte der französischen Meisterschaft verpflichtete den 31-jährigen Mittelfeldspieler für dreieinhalb Jahre. Der Weltmeister von 2010 und zweifache Europameister hat unter Chelsea-Coach Maurizio Sarri zuletzt keine Rolle gespielt.

  • 17:12

    11.1. Wieder ein österreichischer Legionär im deutschen Fußball: Dominik Baumgartner wechselt vom FC Wacker Innsbruck zum deutschen Zweitligisten VfL Bochum. Über die Ablösesumme vereinbarten die beiden Vereine Stillschweigen. Baumgartner kam in der laufenden Saison auf zwölf Einsätze bei Innsbruck. "Der Wechsel nach Bochum ist der nächste logische Schritt", so Sportchef Alfred Hörtnagl über den Youngster. "'Baumi' wäre im Sommer ablösefrei gewesen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, dem Transfer schon im Winter zuzustimmen."

  • 14:13

    11.1. Friedhelm Funkel wird nur noch bis zum Saisonende Trainer bei Fortuna Düsseldorf sein. Wie der Bundesliga-Aufsteiger mitteilte, hat man sich nicht auf eine Vertragsverlängerung mit dem 65-Jährigen einigen können.

  • 14:12

    11.1. Borussia Dortmund steht nach Medienberichten kurz vor der Verpflichtung von Leonardo Balerdi. Wie Bild und kicker berichten, soll der 19-jährige Verteidiger aus Argentinien Anfang der kommenden Woche in Dortmund einen Medizincheck absolvieren und einen Vertrag bis 2023 unterschreiben. Das wollte BVB-Sportdirektor Michael Zorc im Trainingslager des Herbstmeisters auf Nachfrage jedoch nicht bestätigen. Dem Vernehmen nach beträgt die Ablöse für das Talent von Boca Juniors rund 14 Millionen Euro. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hatte angekündigt, dass der BVB im Falle eines längeren Ausfalls von Abwehrchef Manuel Akanji auf dem Transfermarkt aktiv werden will.