Sport | Fußball
22.12.2012

Transfergerücht um Arnautovic

Der 23-Jährige könnte im Sommer von Werder Bremen zum VfL Wolfsburg wechseln.

Die Herbstsaison ist für Marko Arnautovic durchaus erfreulich verlaufen: Mit fünf Toren und fünf Assists in 16 Spielen ist der Österreicher hinter Nils Petersen und gleichauf mit Aaron Hunt nach Scorerpunkten zweitbester Bremer.

Vor allem in der zweiten Hälfte der Hinrunde ist Arnautovic immer besser in Form gekommen und dürfte sich damit auf den Wunschzettel einiger Vereine gespielt haben. Zum Beispiel auf jenen des VfL Wolfsburg, wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung berichtet.

"Man kann nicht ausschließen, dass es Transfers zwischen beiden Vereinen gibt", hatte Werders ehemaliger Sportdirektor Klaus Allofs nach seinem Wechsel zum VfL gemeint. Allofs war es auch, der Arnautovic von Twente Enschede in die deutsche Bundesliga geholt hatte und dabei die Wolfsburger ausstach.

Vertrag bis 2014

Und weil die Bremer bekanntlich finanziell nicht auf Rosen gebettet sind, käme die Ablösesumme für den 23-Jährigen, der dem Verein 2010 6,5 Millionen Euro wert war, wohl nicht ungelegen - im Sommer 2014 läuft sein Vertrag aus, dann könnte Arnautovic den Bremern ohne Kompensation abhanden kommen.

Von Ex-Bremer zu Noch-Bremer rät Andreas Herzog allerdings zur Vorsicht: "Den Schritt zu einem anderen Klub muss sich Marko gut überlegen. Dort müsste er sich wieder neu einleben, was nicht immer einfach ist", wird Österreichs Rekord-Teamspieler in der deutschen Bild zitiert.