© AP / Nelson Antoine

Sport | Fußball
08/24/2019

Transfer-Ticker: Lionel Messi wechselt in die vierte Liga

Der junge Norweger, der den Namen seines Idols angenommen hat, bekommt ein Engagement.

Fußball-Splitter

  • vor 30 min

    24.8. Ein junger Norweger, der sich zu Ehren seines Idols in Lionel Messi umbenannt hat, ist in seiner Heimat zu einem Viertliga-Verein gewechselt. Wie die norwegische Zeitung Verdens Gang (VG) berichtet, spielt der 16-Jährige künftig für eine Nachwuchsauswahl des Klubs IK Junkeren in Bodö. Einst hieß er Daniel Are Knutsen, bewunderte Messi aber so sehr, dass er sich zur Namensänderung entschloss. Die zuständige Steuerverwaltung genehmigte das in diesem Jahr. "Ich hatte den Plan schon eine ganze Weile, den Namen zu ändern. Lionel Messi ist mein größtes Idol", betonte der norwegische Messi im Gespräch mit der Zeitung. Erwartungen wegen des großen Namens trat er aber direkt entgegen. "Ich versuche, so gut ich kann auf seine Weise zu spielen", sagte er. "Einige Ähnlichkeiten wird man sicherlich erkennen, aber das Talent ist wohl nicht gleich groß." Er verfüge aber durchaus über eine ähnliche Ballführung und auch ein gewisses Tempo auf dem Platz.

  • 08/23/2019, 9:00 PM

    23.8. Der Wechsel des Portugiesen Renato Sanches von Bayern München zu Frankreichs Fußball-Vizemeister OSC Lille ist perfekt. Der deutsche Rekordmeister habe sich am Freitag mit Lille auf den Transfer des 22-Jährigen geeinigt, teilten die Bayern mit, machten über die Transfermodalitäten aber keine Angaben. Nach Informationen des TV-Senders Sky soll die Ablöse 20 Mio. Euro plus Bonuszahlungen betragen.

  • 08/23/2019, 2:29 PM

    23.8. Henrik Larsson ist zum zweiten Mal binnen weniger als drei Jahren als Trainer von Helsingborgs IF zurückgetreten. Der frühere Celtic- und Barcelona-Stürmer wurde von Anhängern des Klubs verbal verunglimpft, teilte der Klub mit. Bereits im November 2016 hatte der heute 47-Jährige aus dem gleichen Grund den Job hingeworfen. "Es ist extrem traurig, dass es so weit gekommen ist", sagte der Klub-Vorsitzende Krister Azelius. "Wir nehmen solche verbalen Angriffe sehr ernst und werden dem auf den Grund gehen." Über den genauen Inhalt der Beleidigungen äußerte sich der aktuell Zwölfte der schwedischen Liga wie auch Larsson nicht. Larsson war erst im Juni erneut zum Cheftrainer bei Helsingborg bestellt worden.

  • 08/23/2019, 1:31 PM

    23.8. Der frühere spanische Welt- und Europameister Fernando Torres hat seine glanzvolle Karriere beendet. Zum Abschluss verlor der 35-Jährige mit seinem japanischen Klub Sagan Tosu 1:6 gegen den J-League-Konkurrenten Vissel Kobe. Torres, der seit 2018 für Sagan Tosu spielt, traf dabei noch einmal auf seine langjährigen Nationalteam-Kollegen David Villa und Andres Iniesta. "El Nino" (das Kind), wie Torres von Fans und Medien gerufen wird, hatte 2001 mit 17 Jahren sein Profidebüt bei Atletico Madrid gefeiert. Von dort wechselte er 2007 zu Liverpool und spielte anschließend noch für Chelsea, Milan sowie erneut für Atletico, bevor er nach Japan ging. Der Stürmer wurde 2010 Weltmeister und holte 2008 und 2012 auch den Europameister-Titel. Im EM-Finale 2008 in Wien erzielte er gegen Deutschland den 1:0-Siegtreffer für Spanien.

  • 08/23/2019, 12:16 PM

    23.8. Richard Kitzbichler fungiert ab sofort als Assistenz-Coach von Ralph Hasenhüttl bei Southampton. Kitzbichler arbeitete zuletzt als Co-Trainer von Roger Schmidt bei Beijing Guoan. Davor war der Ex-ÖFB-Teamspieler Assistent von Oscar Garcia bei Red Bull Salzburg.

  • 08/21/2019, 12:40 PM

    21.8. Der deutsche Bundesligist Bayer Leverkusen ist laut Sport Bild am Kroaten Dejan Lovren interessiert. Der Innenverteidiger, der beim FC Liverpool unter Vertrag steht, wäre laut englischen Medien für eine Ablösesumme in Höhe von 15 Millionen Euro zu haben. Die Leverkusener streben allerdings ein Leihgeschäft an. Lovren, der mit Kroatien im vergangenen Sommer Vize-Weltmeister wurde, hat seinen Stammplatz in der von Jürgen Klopp trainierten Mannschaft verloren. 

  • 08/21/2019, 10:15 AM

    21.8. Der langjährige Bayern-Star Franck Ribéry ist nach seiner Ankunft in Florenz von den Fans des italienischen Erstligisten begeistert empfangen worden. Fiorentina-Anhänger jubelten dem 36-jährigen Franzosen nach dessen Landung am Flughafen zu. „Ich freue mich darauf, noch zwei Jahre auf hohem Niveau zu spielen“, sagte Ribéry, der ein Polohemd in den violetten Vereinsfarben und eine Sonnenbrille trug, vor Medien. Der 81-malige französische Nationalspieler war 2007 von Olympique Marseille zum FC Bayern gewechselt und hatte sich im Sommer mit dem Double aus Meisterschaft und Pokal aus München verabschiedet.

  • 08/20/2019, 8:45 AM

    20.8. Der deutsche Bundesligist FC Augsburg hat Abwehrspieler Tin Jedvaj von Liga-Konkurrent Bayer Leverkusen verpflichtet. Einen Tag nach dem Transfer des zuvor vertragslosen Stephan Lichtsteiner engagierte der Klub der Österreicher Michael Gregoritsch und Georg Teigl mit Jedvaj einen weiteren Verteidiger. Der 23-jährige kroatische Vize-Weltmeister wird für ein Jahr ausgeliehen.

  • 08/20/2019, 7:31 AM

    20.8. Ex-Rapid und -Sturm-Spieler Kristijan Dobras hat einen neuen Verein gefunden. Der 26-Jährige unterschreibt bei Melbourne Victory in Australien einen Einjahres-Vertrag. Das gab der australische Erstligist am Dienstag bekannt. Er wird am Ende der Woche dort ankommen und das Training mit seinen neuen Teamkollegen beginnen.

    Dobras war zuletzt bei Altach unter Vertrag, danach vereinslos und stand kurz vor einem Wechsel zu Mattersburg. Mit dem Trainerwechsel war der allerdings vom Tisch.

  • 08/19/2019, 6:51 PM

    19.8. Ivan Mocinic hat einen neuen Klub gefunden. Der Kroate, der 2016 zu Rapid kam und die meiste Zeit verletzt war, erhielt einen Einjahresvertrag beim NK Istra in der ersten kroatischen Liga. Im Juni wurde bei Rapid sein Vertrag aufgelöst.

  • 08/19/2019, 5:11 PM

    19.8. Sturm Graz hat Emeka Eze an Adanaspor verliehen. Der türkische Fußball-Zweitligist besitzt zudem eine Kaufoption. Das bestätigten die Steirer am Montag. Der 22-jährige Angreifer aus Nigeria, der in Graz noch einen Vertrag bis 2021 hatte, fand nach einem im Mai 2018 gegen Rapid erlittenen Bruch des Wadenbeins nie mehr zu alter Stärke zurück. Für Sturm erzielte er in 55 Einsätzen acht Tore.

  • 08/18/2019, 7:29 PM

    18.8. Der frühere italienische Fußball-Nationalspieler Mario Balotelli ist in seine Heimat zurückgekehrt. Der Stürmer wechselte zu Serie-A-Aufsteiger Brescia Calcio, wie der Club am Sonntag bestätigte. Balotelli, der zuletzt für Olympique Marseille spielte, kam ablösefrei und unterschrieb einen Vertrag über mehrere Jahre.

    In Brescia war der Sohn von ghanaischen Immigranten einst als Kind aufgewachsen. Seitdem hat Balotelli eine Europa-Tour zurückgelegt. Der 29-jährige Stürmer, der immer wieder für Eskapaden auf und neben dem Platz sorgte, spielte für Inter und AC Milan, Manchester City, Liverpool, OGC Nizza und schließlich Marseille.

    Für Italien bestritt er 36 Länderspiele und erzielte dabei 14 Tore. Seit September 2018 wurde er aber von Nationaltrainer Roberto Mancini nicht mehr berücksichtigt.

  • 08/18/2019, 1:44 PM

    18.8. Der 107-fache englische Nationalspieler Ashley Cole hat seine Karriere beendet. Das teilte der 38-Jährige im Rahmen der TV-Übertragung zum Ligaspiel seines Ex-Clubs Chelsea gegen Leicester City am Sonntag bei Sky Sports UK mit. Cole war zuletzt vertragslos, nachdem sein Engagement bei Derby County zu Ende gegangen war.

    Der Linksverteidiger spielte von 1999 bis 2006 für Arsenal, ehe er zum Londoner Stadtrivalen Chelsea wechselte. Bei den "Blues" blieb Cole bis 2014 und gewann mit dem Club unter anderem die Champions League (2012) und die Europa League (2013). Danach war der Londoner noch für AS Roma und LA Galaxy aktiv.
     

  • 08/15/2019, 5:40 PM

    15.8. Der Bosnier Vahid Halilhodzic ist als neuer Nationaltrainer von Marokko vorgestellt worden. Der 67-Jährige tritt die Nachfolge des Franzosen Herve Renard an, der nach dem Achtelfinal-Aus beim Afrika-Cup zurückgetreten war. Halilhodzic, der in der vergangenen Saison den französischen Erstligisten FC Nantes trainiert hatte, ist in Marokko kein Unbekannter.

    Als Vereinstrainer gewann er mit Raja Casablanca 1997 die Champions League. Für Halilhodzic ist es bereits die vierte Station als Teamchef, nachdem er bei der Elfenbeinküste (2008 bis 2010), Algerien (2011 bis 2014) und Japan (2015 bis 2018) tätig gewesen war. "Die Teilnahme an der WM 2022 ist mein primäres Ziel", sagte Halilhodzic.

  • 08/13/2019, 4:07 PM

    13.8. Salzburgs Mittelfeldmotor Diadie Samassekou steht nun doch vor einem Wechsel in die Deutsche Bundesliga. Der Teamspieler aus Mali wird aber nicht nach Dortmund, sondern wohl nach Hoffenheim wechseln, wo er einen Fünf-Jahres-Vertrag bekommen soll. Als Ablösesumme sollen etwas mehr als 14 Millionen Euro zwischen den beiden Vereinen vereinbart worden sein. Dazu kommen noch Bonuszahlungen. Am Dienstag weilte Samassekou noch in Salzburg, am Mittwoch fliegt er nach Deutschland. Noch steht der medizinische Test aus. Verläuft dieser positiv, dann sollte dem Transfer nichts mehr im Wege stehen. Ob Salzburg einen Ersatz für den 23-Jährigen holt, ist noch unklar. Personelle Alternativen gibt es im Kader eigentlich genug.

  • 08/09/2019, 10:00 AM

    9.8.: Österreichs Teamverteidiger Stefan Posch hat bei Hoffenheim eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben. „Für mich ist die TSG nach wie vor der perfekte Klub, um mich auf einem hohen Niveau zu etablieren. Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeiten und die Wertschätzung, die ich hier erhalte, und ich kann versichern, dass ich weiterhin alles dafür geben werde, dass wir unseren erfolgreichen Weg weitergehen“, begründete Posch seine Entscheidung für die Hoffenheimer.

    Hoffenheim-Sportdirektor Alexander Rosen freute sich: „Er hat sich auf dem Rasen durch sein Zweikampfverhalten, seine starke Physis und seine gute Spieleröffnung in den Fokus zahlreicher Klubs gespielt, so dass wir erst Mitte Juli ein achtstelliges Angebot für ihn ausgeschlagen haben“, verriet der

    Der Steirer war im Jahr 2015 von der Admira in die Akademie nach Hoffenheim gewechselt. Seit 2017 gehört er zum Profikader. Bisher kam Posch auf 26 Erstliga-Einsätze für die TSG, zwei Champions-League-Spiele und vier Europa-League-Partien. Im ÖFB-Nationalteam debütierte er im Juni beim 4:1-Sieg in der EM-Qualifikation in Nordmazedonien.

  • 08/08/2019, 3:23 PM

    8. 8.: Der Wechsel des belgischen Nationalstürmers Romelu Lukaku vom englischen Rekordmeister Manchester United zu Inter Mailand ist perfekt. Der 26-Jährige unterschrieb am Donnerstag nach bestandenem Medizincheck einen Fünfjahresvertrag bis 30. Juni 2024, wie die Mailänder mitteilten. Nach Medienberichten soll die Ablösesumme rund 76 Millionen Euro betragen.
    Lukaku, der bereits Mittwochnacht bei seiner Ankunft auf dem Flughafen Malpensa von rund 200 Fans begeistert gefeiert wurde, wäre damit der teuerste Spieler der Vereinsgeschichte. Lukaku ist Wunschspieler von Inter-Coach Antonio Conte.

    Zuletzt hatte Lukaku, der bei Manchester noch bis 30. Juni 2022 unter Vertrag stand, das Training beim Premier-League-Club geschwänzt und soll dafür von seinem Ex-Verein laut Medienberichten mit einer Strafe von 400 000 Pfund (rund 386 000 Euro) belegt worden sein.

  • 08/08/2019, 8:35 AM

    8.8. LASK-Gegner FC Basel hat wie erwartet seinen Topstürmer in die englische Premier League verloren. West Ham United bestätigte am Donnerstag in der Früh die Verpflichtung des Schweizer Nationalspielers Albian Ajeti. Der 22-Jährige erhielt einen Vierjahresvertrag mit Option auf zwei weitere Saisonen. Ajeti hatte Basel bereits am Mittwoch im Drittrunden-Hinspiel der Champions-League-Qualifikation gegen den LASK (1:2) gefehlt. Die Ablösesumme für Ajeti liegt laut britischen Medienangaben bei rund acht Millionen Pfund (8,66 Mio. Euro).
     

  • 08/07/2019, 4:55 PM

    7.8. Die Admira könnte nach Sasa Kalajdzic (zum VfB Stuttgart) und Marin Jakolis (zu Hajduk Split) einen weiteren Stürmer verlieren: Der englische Zweitliga-Aufsteiger FC  Barnsley zeigt großes Interesse an Patrick Schmidt. Laut KURIER-Informationen befindet sich der Manager des 21-Jährigen aktuell zu Verhandlungen in England. Die Admira soll allerdings nicht allzu großes Interesse haben, einen weiteren Spieler zu verkaufen. Dazu drängt die Zeit. In England endet die Sommertransferzeit nämlich bereits am Donnerstag.

     

  • 08/07/2019, 2:43 PM

    7.8.: Die Rückkehr von Tormann Kevin Trapp zum deutschen Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist perfekt. Der 29-Jährige unterschrieb am Mittwoch einen Fünfjahresvertrag bis 2024, wie der Klub von Trainer Adi Hütter mitteilte. Trapp war im Vorjahr bereits für ein Jahr von Paris Saint-Germain ausgeliehen worden und trug als Eintracht-Schlussmann maßgeblich zum Europa-League-Halbfinaleinzug bei.