Sport | Fußball
06.06.2017

Trainerwechsel in Italien: Spalletti zu Inter

Spalletti tritt die Nachfolge von Stefano Pioli an, der heute als neuer Trainer der Fiorentina präsentiert wurde.

Luciano Spalletti wird nach eigenen Angaben neuer Trainer beim italienischen Fußball-Großclub Inter Mailand. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe bei Inter Mailand. Es ist alles geklärt", sagte Spalletti am Dienstag in Mailand der Nachrichtenagentur ANSA zufolge.

Der 58-Jährige war bis zum Ende der abgelaufenen Saison noch Trainer beim Ligakonkurrenten AS Roma und landete mit dem Club auf Platz zwei. Trotz der Qualifikation für die Champions League verließ er den Hauptstadtclub. Eine entscheidende Rolle bei seinem Wechsel spielt auch der Technische Direktor Walter Sabatini, mit dem Spalletti bereits bei der Roma zusammengearbeitet hat. " Sabatini ist ein großartiger Mensch und Fachmann. Dies erleichtert vieles", sagte Spalletti.

Inter hatte als Siebenter die internationalen Plätze verpasst. Spalletti wäre schon der vierte Chefcoach des Traditionsclubs binnen eines Jahres. Sein Vorgänger Stefano Pioli übernimmt das Traineramt des italienischen Fußball-Oberhausclubs Fiorentina. Der 51-jährige Italiener, der erst vor wenigen Wochen als Coach von Inter Mailand gefeuert wurde, tritt die Nachfolge des Portugiesen Paulo Sousa an.